Colline de Daval

Colline de Daval

Dieses Wasserschloss auf einem kleinen Hügel in der Rhoneebene südwestlich von Sierre wurde 1949 gebaut, um die Wasserversorgung für die Weinberge sicherzustellen. Die Konstruktion aus acht Meter breiten Steinquadern geben dem Schloss ein...mehr

Hotel Didier de Courten

Hotel Didier de Courten

2 Michelin Sterne und 19 GaultMillau-Punkte besitzt das hoteleigene Restaurant des Spitzenkochs Didier de Courten, Koch des Jahres 2006. Die "persönliche Handschrift" von Didier de Courten findet man auch im Aufbau und in der Einrichtung der rund...mehr

Sierre - Ollon - St. Léonard

Sierre - Ollon -...

Die Landschaft im Unterwallis wird von Rebbergen an den Talflanken und...mehr

Naturpark Pfyn-Finges

Naturpark...

Eine Vielfalt von Landschaften, natürlichen Lebensräumen und kulturellen...mehr

Colline de Daval

Dieses Wasserschloss auf einem kleinen Hügel in der Rhoneebene südwestlich von Sierre wurde 1949 gebaut, um die Wasserversorgung für die Weinberge sicherzustellen. Die Konstruktion aus acht Meter breiten Steinquadern geben dem Schloss ein mittelalterliches Erscheinungsbild. In den fünf nach Weinsorten benannten Zimmern können jetzt Gäste mitten im Weinbaugebiet übernachten.

Hotel Didier de Courten

2 Michelin Sterne und 19 GaultMillau-Punkte besitzt das hoteleigene Restaurant des Spitzenkochs Didier de Courten, Koch des Jahres 2006. Die "persönliche Handschrift" von Didier de Courten findet man auch im Aufbau und in der Einrichtung der rund 20 Zimmer und Suiten von sehr hohem Standard. Mitten in Sierre und doch nahe zum Naturpark Pfynwald.

Sierre - Ollon - St. Léonard

Die Landschaft im Unterwallis wird von Rebbergen an den Talflanken und von Obstplantagen im Talgrund des Rhônetals geprägt. Zwischen Sierre und Sion ist dies nicht anders. An den sonnigen Südhängen wird jeder Quadratmeter für den Weinbau ausgenutzt.

Die Landschaft im Unterwallis wird von Rebbergen an den Talflanken und von Obstplantagen im Talgrund des Rhônetals geprägt. Zwischen Sierre und Sion ist dies nicht anders. An den sonnigen Südhängen wird jeder Quadratmeter für den Weinbau ausgenutzt. Dahinter türmen sich die impossanten Walliser Alpen auf. Die Wanderung von Sierre nach St-Léonard bietet viele interessante Ausblicke.

Naturpark Pfyn-Finges

Eine Vielfalt von Landschaften, natürlichen Lebensräumen und kulturellen Besonderheiten. Die Wechsel vom Gletscher zum Rebbau, vom Feuchtgebiet zur Felsensteppe, von der Alphütte zum Schloss und von Deutsch ins Französisch bilden die einmalige Attraktivität dieses Naturparks im Zentralwallis.

Eine Vielfalt von Landschaften, natürlichen Lebensräumen und kulturellen Besonderheiten. Die Wechsel vom Gletscher zum Rebbau, vom Feuchtgebiet zur Felsensteppe, von der Alphütte zum Schloss und von Deutsch ins Französisch bilden die einmalige Attraktivität dieses Naturparks im Zentralwallis.