Auf stillen Pfaden auf dem Sassweg

Auf stillen Pfaden auf dem Sassweg

Auf stillen Winterpfaden von Malbun hinauf zur Alp Sass und wieder zurück nach Malbunmehr

Ruhe vor aufgeweckten Kindern

Ruhe vor aufgeweckten Kindern

Sie haben die besten Ideen frühmorgens und sind schon aktiv, wenn andere noch lange träumen (etwa davon, endlich mal wieder auszuschlafen): Kinder sind auch in den Ferien oft auf den Beinen, bevor der Hahn kräht. Darum gibt es im Familienhotel...mehr

Fürstin-Gina-Weg: Panorama-Rundwanderung

Fürstin-Gina-Weg:...

1989 hat das Fürstentum Liechtenstein das gesamte Alpengebiet des...mehr

Auf stillen Pfaden auf dem Sassweg

Auf stillen Winterpfaden von Malbun hinauf zur Alp Sass und wieder zurück nach Malbun

Eine wohltuende Ruhe liegt über Malbun. Noch ruhiger wird's auf dem winterlichen Rundwanderweg, welcher von Malbun dem Sassweg entlang Richtung Sassfürkle und wieder zurück nach Malbun führt.

Auf stillen Pfaden auf dem Sassweg
Detailkarte einblenden

Ruhe vor aufgeweckten Kindern

Sie haben die besten Ideen frühmorgens und sind schon aktiv, wenn andere noch lange träumen (etwa davon, endlich mal wieder auszuschlafen): Kinder sind auch in den Ferien oft auf den Beinen, bevor der Hahn kräht. Darum gibt es im Familienhotel Gorflon zweimal wöchentlich den Ausschlafservice für müde Eltern. Das Morgenprogramm für Knirpse dauert von 7 bis 11 Uhr, sorgt bei den Kindern für Spass – und bei den Erwachsenen fürs wahres Ferienglück.

Ruhe vor aufgeweckten Kindern
Detailkarte einblenden

Täli-Piste

Das Wintersportgebiet Malbun bietet in überschaubarem Rahmen ein erstaunlich vielseitiges Pistenspektrum. Dazu gehören nicht nur sanfte Hänge, sondern auch rasantere Passagen und sogar richtig steile Abschnitte. Ein kleines Juwel ist die Täli-Piste.

Täli-Piste
Detailkarte einblenden

Fürstin-Gina-Weg: Panorama-Rundwanderung

1989 hat das Fürstentum Liechtenstein das gesamte Alpengebiet des Landes, abgesehen von Weidezonen, zum integralen Pflanzenschutzgebiet erklärt. Die Vielfalt und Exotik der Alpenpflanzen erlebt man auf dem Fürstin-Gina-Weg ab Malbun. Als Zugabe warten prächtige Aussichten – etwa vom Gipfel des Augstenbergs (2222m) auf die Berge Liechtensteins, Österreichs und der Schweiz.

1989 hat die Regierung des Fürstentums Liechtenstein das gesamte Alpengebiet des Landes, abgesehen von Weidezonen, zum integralen Pflanzenschutzgebiet erklärt. Die Vielfalt und Exotik der Alpenpflanzen erlebt man auf dem Fürstin-Gina-Weg ab Malbun. Als Zugabe warten prächtige Aussichten – etwa vom Gipfel des Augstenbergs (2222m).

Fürstin-Gina-Weg: Panorama-Rundwanderung
Detailkarte einblenden