Gasthaus Zum Bergführer

Alte Walserstube (etwa 500 Jahre), grosse Sonnenterrasse.

In einer fantastischen Bergwelt umrahmen grandiose Gipfel das über 400-jährige Haus. Eingebettet in der Stille der Natur geniessen, entspannen und sich wohlfühlen. In diesem Ambiente empfängt das Gasthaus zum Bergführer mit erfrischender Herzlichkeit und Kompetenz.

Gesteinswanderung durch die Zügenschlucht

Ehemalige Kantonstrasse (bis 1974!) und Verbindungsweg zur Landschaft Davos. Wildromantische Schlucht mit vielen interessanten Eisenbahnbauten der RhB-Strecke, beschilderter Gesteinslehrpfad und Bergbaumuseum im Schmelzboden.

Ehemalige Kantonstrasse und Verbindungsweg zur Landschaft Davos. Wildromantische Schlucht mit vielen interessanten Eisenbahnbauten der RhB-Strecke, beschilderter Gesteinslehrpfad und Bergbaumuseum im Schmelzboden.Wer die Gesteine kennt, spaziert durch die Bergwelt wie durch ein aufgeschlagenes Buch über Erdgeschichte.

Klosters - Schlappiner Joch

Wandern, wo einst Säumer und Soldaten gingen - Aussichtsreiche Höhenwanderung zur Landesgrenze Schweiz-Österreich auf dem Schlappiner Joch. Früher war es der kürzeste Weg vom Bodensee an den Comersee.

Wandern, wo einst Säumer und Soldaten gingen - Aussichtsreiche Höhenwanderung zur Landesgrenze Schweiz-Österreich auf dem Schlappiner Joch. Früher war es der kürzeste Weg vom Bodensee an den Comersee.

Jakobshorn-Teufi

An diesem Skiberg haben Freerider und Snowboarder speziell Freude: Am Jakobshorn wird nur ein Teil der Pisten maschinell gewalzt. Verschiedene Abfahrten – etwa jene ins Dischmatal – bieten deshalb Tiefschneevergnügen bis weit in den Frühling.