Alpinum Schatzalp – alpiner Blumengarten

Alpinum Schatzalp – alpiner Blumengarten

Hochgebirgsblumen aus den Pyrenäen, aus Neuseeland, China, Nepal oder Tibet gibt es auch in der Schweiz. Im botanischen Garten Alpinum Schatzalp blühen von Juni bis September über 3500 Pflanzenarten und -sorten aus allen Gebirgen der Welt. mehr

Adventure Park Färich

Adventure Park Färich

Im Adventur Park Färich kann man sich auf fünf verschiedenen Parcours austoben. mehr

Lawinen Training Center

Lawinen Training...

Am Jakobshorn Davos gibt es eine permanente Trainingsanlage für die...mehr

Restaurant Teufi

Restaurant Teufi

Vor 300 Jahren wurde das Walserhaus von der "Tiefe" beim Dischmabach...mehr

Alpinum Schatzalp – alpiner Blumengarten

Hochgebirgsblumen aus den Pyrenäen, aus Neuseeland, China, Nepal oder Tibet gibt es auch in der Schweiz. Im botanischen Garten Alpinum Schatzalp blühen von Juni bis September über 3500 Pflanzenarten und -sorten aus allen Gebirgen der Welt.

Hochgebirgsblumen aus den Pyrenäen, aus Neuseeland, China, Nepal oder Tibet gibt es auch in der Schweiz. Im botanischen Garten Alpinum Schatzalp blühen von Juni bis September über 3500 Pflanzenarten und -sorten aus allen Gebirgen der Welt.

Adventure Park Färich

Im Adventur Park Färich kann man sich auf fünf verschiedenen Parcours austoben.

Im Adventur Park Färich kann man sich auf fünf verschiedenen Parcours austoben.

Lawinen Training Center

Am Jakobshorn Davos gibt es eine permanente Trainingsanlage für die Suche mit Lawinenverschütteten-Suchgeräten (LVS). Sie ermöglicht es allen Interessierten, mit ihren LVS unter realistischen Bedingungen zu üben.

Auf Pischa Davos gibt es eine permanente Trainingsanlage für die Suche mit Lawinenverschütteten-Suchgeräten (LVS). Sie ermöglicht es allen Interessierten, mit ihren LVS unter realistischen Bedingungen zu üben, dies ohne Vorbereitungszeit und Kosten.

Restaurant Teufi

Vor 300 Jahren wurde das Walserhaus von der "Tiefe" beim Dischmabach abgebaut und etwas weiter oben am heutigen Standort neu aufgebaut. Der Weg durch das Dischmatal war für Säumer eine wichtige Verbindung über den Scalettapas ins Engadin. Die Stuben sind mit original Arvenholz ausgekleidet. Die sonnige Terasse bietet ein schönes Panorama ins Dischmatal und auf Parsenn.