Karstlandschaft Silberen

Die steinige Karstlandschaft der Silberen ist schweizweit einmalig, befindet sich hier doch das grösste Karrenfeld, welches die Schweiz zu bieten hat.

Schindeldorf

Tavillons heissen die feinen Schindeln aus Holz, die, angeordnet nach einem typischen Muster, die Dächer von Taveyanne zieren. Sie gelten heute als Rarität. Man trifft sie insbesondere in den Freiburger- und in den Waadtländer Alpen an Alp- und Berghütten an, selten jedoch so gehäuft wie im Weiler oberhalb von Gryon.

Ursprüngliche Bergdörfer im Bündnerland

Abseits der bekannten Pfade gibt es in Graubünden eine Vielzahl authentischer kleiner Dörfer zu entdecken. Dort begegnet man verschiedenen Kulturen und kann am Alltag der Einheimischen teilhaben.

Mogno – die Bergkirche Mario Bottas

Ein von aussen elliptischer Bau mit schrägem Dach, schwarz-weiss gestreift, innen ein sinnestrübendes Schachmuster mit ebensolchen Formen: Das ist die vom bekannten Architekten Botta entworfene Kirche – die Chiesa di San Giovanni Battista bei Fusio.

Ein von aussen elliptischer Bau mit schrägem Dach, schwarz-weiss gestreift, innen ein sinnestrübendes Schachmuster mit ebensolchen Formen: Das ist die vom bekannten Architekten Botta entworfene Kirche – die Chiesa di San Giovanni Battista bei Fusio.