Gratwanderung zwischen Säntis und Altmann: der Lisengrat

Gratwanderung zwischen Säntis und Altmann: der Lisengrat

Ein Bergabenteuer vom Feinsten: die Traversierung des Lisengrates zwischen Säntisgipfel und Rotsteinpass. Der schmale Gratweg ist mit Drahtseilen gesichert, Schwindelfreiheit ist für diesen atemberaubenden Balanceakt zwischen Alpstein und Toggenburg aber Voraussetzung!mehr

Laternenweg im Winterwald

Laternenweg im Winterwald

Jeden Donnerstag, Freitag und Samstag von November bis März wird der abendlichen Spaziergang durch den verschneiten Wald auf der Schwägalp zum...mehr

Säntis – viel gesehen

Säntis – viel...

In die zerklüftete Bergwelt des Alpsteinmassives führt die Säntisbahn....mehr

Säntis-Schwägalp

Säntis-Schwägalp

Die Schweiz, Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Frankreich und...mehr

Gratwanderung zwischen Säntis und Altmann: der Lisengrat

Ein Bergabenteuer vom Feinsten: die Traversierung des Lisengrates zwischen Säntisgipfel und Rotsteinpass. Der schmale Gratweg ist mit Drahtseilen gesichert, Schwindelfreiheit ist für diesen atemberaubenden Balanceakt zwischen Alpstein und Toggenburg aber Voraussetzung!

Wer auf der Sonnenterrasse des Berggasthauses "Alter Säntis" sitzt und hinüber zum Altmann blickt, dem "altus mons", der zwar einiges niedriger ist als der Säntis, kann sich kaum vorstellen, auf welchem Weg ein Wanderer den scharfkantigen Lisengrat überwinden wird.

Laternenweg im Winterwald

Jeden Donnerstag, Freitag und Samstag von November bis März wird der abendlichen Spaziergang durch den verschneiten Wald auf der Schwägalp zum Treffpunkt für Romantiker: Hunderte von Laternen beleuchten den 2 km langen Rundweg und sorgen für nächtlichen Winterzauber. Start und Ziel ist das Berghotel Schwägalp.

Säntis – viel gesehen

In die zerklüftete Bergwelt des Alpsteinmassives führt die Säntisbahn. Der Blick vom 2502m hohen Gifpel gehört zum Atemberaubendsten, was Schweizer Panoramen zu bieten haben: Der Blick reicht vom Schwarzwald über die grossen Bündner, Glarner und Berner Gipfel bis zu den Vogesen.

Die Meteorologen wussten, weshalb sie auf diesem Berg bereits 1882 eine Wetterstation errichteten. Den Säntis sieht man überall... und so präsentiert sich das Panorama vom Gipfel aus.

Säntis-Schwägalp

Die Schweiz, Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Frankreich und Italien gleichzeitig sehen, das kann man vom 2502m hohen Säntis aus. Der höchste Berg der Alpsteinregion ist Ausgangspunkt und Ziel von Bergtouren, Wanderungen und Skiausflügen.

Die Schweiz, Deutschland, Österreich, Liechtenstein, Frankreich und Italien gleichzeitig sehen, das kann man vom 2502m hohen Säntis aus. Der höchste Berg der Alpsteinregion liegt im Zentrum eines weiten Netzes von Wanderwegen. Ein Spaziergang oder eine anspruchsvolle Bergtour führen direkt ins Herz dieser unvergleichlichen Region.