Gasthof Gyrenbad

Gasthof Gyrenbad

Der Gasthof mit sieben lauschigen Zimmern liegt 20 Minuten von Winterthur und ist einer der ursprünglichsten Gasthöfe weit und breit. mehr

Romantik Hotel Chesa Grischuna

Romantik Hotel Chesa Grischuna

Das Hotel wurde im im Landistil, also angelehnt an die Landesausstellung 1939, erbaut. Sorgfältig wird das originale Inventar erhalten und gepflegt.mehr

Hotel Chesa Salis

Hotel Chesa Salis

Seit 1982 ist die Chesa Salis ein Hotel mit dem Charme eines...mehr

Gasthaus Rössli, Mogelsberg SG

Gasthaus Rössli,...

Besondere Auszeichnung 2000: Das Gasthaus "Rössli" in Mogelsberg, einem...mehr

Gasthof Gyrenbad

Der Gasthof mit sieben lauschigen Zimmern liegt 20 Minuten von Winterthur und ist einer der ursprünglichsten Gasthöfe weit und breit.

Die Geschichte des Gasthofs beginnt bereits 1364, die aktuelle Bausubstanz stammt aus dem 17. Jahrhundert. 1990 bis 1992 wurde das Haus in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege vollständig renoviert. Der im Familienbesitz befindliche Gasthof wird in der 3. Generation mit viel Einsatz und Kultur geführt und verfügt über sieben Zimmer. Die Säle können 20 bis 100 Gäste beherbergen.

Romantik Hotel Chesa Grischuna

Das Hotel wurde im im Landistil, also angelehnt an die Landesausstellung 1939, erbaut. Sorgfältig wird das originale Inventar erhalten und gepflegt.

Im Herzen von Klosters gelegenes Hotel im Stil der 30er Jahre. Es wird seit der Eröffnung 1938 von der Besitzerfamilie Guler geführt. Im Jahr 2007 wurden drei Juniorsuiten eingebaut. Das legendäre Chesa Restaurant weist 16 Gault Millau-Punkte auf und serviert marktorientierte Küche. In der Chesa-Bar erklingt Live-Musik, in der Carigiet-Bar Taverne mit Kegelbahn wird Raclette-Essen zum Erlebnis.

Hotel Chesa Salis

Seit 1982 ist die Chesa Salis ein Hotel mit dem Charme eines Privathauses. Meterdicke Mauern strahlen Geborgenheit und aristokratische Grosszügigkeit aus. In den gemütlichen Stuben geniessen die Gäste kulinarische Köstlichkeiten und regionale Spezialitäten.

1883 erteilte Rudolf von Salis-Muralt dem bekannten Architekten Nicolaus Hartmann den Auftrag, das 1590 erbaute Bauernhaus in eine herrschaftliche Patriziervilla umzubauen. Seit 1982 ist die Chesa Salis ein Hotel mit dem Charme eines Privathauses. Meterdicke Mauern strahlen Geborgenheit und aristokratische Grosszügigkeit aus. 18 komfortable Gästezimmer sind Zeugen alter Handwerkskunst. In den gemütlichen Stuben geniessen die Gäste kulinarische Köstlichkeiten und regionale Spezialitäten.

Gasthaus Rössli, Mogelsberg SG

Besondere Auszeichnung 2000: Das Gasthaus "Rössli" in Mogelsberg, einem beispielhaft erhaltenen Ortsbild, wurde nach 1785 im Auftrag von Johann Georg Lenggenhager wohl von Johann Ulrich oder Johann Jakob Haltiner erbaut.

Besondere Auszeichnung 2000: Das Gasthaus "Rössli" in Mogelsberg, einem beispielhaft erhaltenen Ortsbild, wurde nach 1785 im Auftrag von Johann Georg Lenggenhager wohl von Johann Ulrich oder Johann Jakob Haltiner erbaut. Der stattliche, geschindelte Strickbau ist aussen vollständig erhalten mit seinen mächtigen Fensterbändern in den drei Hauptgeschossen sowie dem Mansartdach mit den vier geschweiften Giebeln nach allen Himmelsrichtungen.