Zoo Zürich – Hilfe für bedrohte Tierarten

Zoo Zürich – Hilfe für bedrohte Tierarten

Gegen 4000 Tiere als Botschafter für ihre Artgenossen in Freiheit. Naturschutzzentrum mit Engagement in internationalen Zuchtprogrammen und Wiederansiedlungsprojekten. Tierwelten, in die man vollständig eintauchen kann. Das ist der Zoo Zürich.mehr

Naturhistorisches Museum

Naturhistorisches Museum

Das Schwergewicht des Naturhistorischen Museums in Bern ist die Darstellung von Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum. Es beherbergt die grösste...mehr

Augusta Raurica – die Römerstadt

Augusta Raurica –...

Römer züchteten wollhaarige Weideschweine, nannten ihre Pferde schon mal...mehr

Naturhistorisches Museum Basel

Naturhistorisches...

Ein Besuch im Naturhistorischen Museum ist wie eine Reise in die...mehr

Zoo Zürich – Hilfe für bedrohte Tierarten

Gegen 4000 Tiere als Botschafter für ihre Artgenossen in Freiheit. Naturschutzzentrum mit Engagement in internationalen Zuchtprogrammen und Wiederansiedlungsprojekten. Tierwelten, in die man vollständig eintauchen kann. Das ist der Zoo Zürich.

Gegen 4000 Tiere als Botschafter für ihre Artgenossen in Freiheit. Naturschutzzentrum mit Engagement in internationalen Zuchtprogrammen und Wiederansiedlungsprojekten. Tierwelten, in die man vollständig eintauchen kann. Das ist der Zoo Zürich.

Naturhistorisches Museum

Das Schwergewicht des Naturhistorischen Museums in Bern ist die Darstellung von Tieren in ihrem natürlichen Lebensraum. Es beherbergt die grösste Dioramenschau Europas.

Mit seiner Tier-Dioramenschau und Ausstellung von spektakulären Riesenkristallen zählt das Naturhistorische Museum in Bern zu den bedeutendsten Naturmuseen der Schweiz.

Augusta Raurica – die Römerstadt

Römer züchteten wollhaarige Weideschweine, nannten ihre Pferde schon mal Lüstling und siebten Gewürzreste aus ihrem Wein, bevor sie ihn tranken. Jedenfalls in Augusta Raurica, der besterhaltenen römischen Stadt nördlich der Alpen.

Römer züchteten wollhaarige Weideschweine, nannten ihre Pferde schon mal Lüstling und siebten Gewürzreste aus ihrem Wein, bevor sie ihn tranken. Jedenfalls in Augusta Raurica, der besterhaltenen römischen Stadt nördlich der Alpen.

Naturhistorisches Museum Basel

Ein Besuch im Naturhistorischen Museum ist wie eine Reise in die hintersten Winkel unserer Erde. Was für ein Erlebnis, die grössten wie auch die kleinsten Naturobjekte näher, genauer und in Ruhe betrachten zu können.

Was für ein Erlebnis, die grössten wie auch die kleinsten Naturobjekte näher, genauer und in Ruhe betrachten zu können.