La Maison du Gruyère AOP

La Maison du Gruyère AOP

Le Gruyère AOP Käse gibt es reichlich. Mehrere 29'000 Tonnen werden jährlich vom Hartkäse mit geschützter Herkunftsbezeichnung AOP produziert. Eine moderne Schaukäserei, die Le Gruyère AOP herstellt, ist "La Maison du Gruyère".mehr

Alimentarium – Museum für Ernährung

Alimentarium – Museum für Ernährung

1839 zog ein deutscher Apotheker nach Vevey in der französischen Schweiz und änderte seinen Namen von Heinrich Nestle in Henri Nestlé. Seine heute...mehr

Jungfraujoch – Top of Europe

Jungfraujoch –...

Seit 1912 bringt die Jungfraubahn Touristen von der Kleinen Scheidegg...mehr

Brienzer Rothorn – Dampf am Berg

Brienzer Rothorn...

Auf das Brienzer Rothorn, bereits im 19. Jahrhundert einer der...mehr

La Maison du Gruyère AOP

Le Gruyère AOP Käse gibt es reichlich. Mehrere 29'000 Tonnen werden jährlich vom Hartkäse mit geschützter Herkunftsbezeichnung AOP produziert. Eine moderne Schaukäserei, die Le Gruyère AOP herstellt, ist "La Maison du Gruyère".

Le Gruyère AOP Käse gibt es reichlich. Mehrere 29'000 Tonnen werden jährlich vom Hartkäse mit geschützter Herkunftsbezeichnung AOP produziert. Eine moderne Schaukäserei, die Le Gruyère AOP herstellt, ist "La Maison du Gruyère".

Alimentarium – Museum für Ernährung

1839 zog ein deutscher Apotheker nach Vevey in der französischen Schweiz und änderte seinen Namen von Heinrich Nestle in Henri Nestlé. Seine heute weltweit bekannte Firma gründete das Alimentarium, ein Museum für Ernährung.

1839 zog ein deutscher Apotheker nach Vevey in der französischen Schweiz und änderte seinen Namen von Heinrich Nestle in Henri Nestlé. Seine heute weltweit bekannte Firma gründete das Alimentarium, ein Museum für Ernährung.

Jungfraujoch – Top of Europe

Seit 1912 bringt die Jungfraubahn Touristen von der Kleinen Scheidegg durch die Eigernordwand hinauf zur Station Jungfraujoch auf knapp 3500m.

Die Bergriesen Eiger, Mönch, Jungfrau und der längste Gletscherstrom der Alpen von nahe.

Brienzer Rothorn – Dampf am Berg

Auf das Brienzer Rothorn, bereits im 19. Jahrhundert einer der berühmtesten Aussichtspunkte im Berner Oberland, führt eine nostalgische, von Dampflokomotiven gestossene Zahnradbahn. Für die 1678 Meter Höhendifferenz benötigt sie rund eine Fahrstunde.

Schnaubend geht's los in Brienz, rassig in zwei Sprüngen ab Sörenberg. Auf der Südseite mit Dampf seit 1892, von Norden mit der Grosskabinenbahn. Die Rundum-Sicht vom 2350m hohen Gipfel bleibt sich gleich – beeindruckend.