La longeole: das Wurstmonument

La longeole: das Wurstmonument

Die Genfer lieben ihre Longeole – die prallste und deftigste Wurst der Schweiz! Gefüllt wird sie mit den gallertigen Teilen des Schweins. Dazu kommt eine spezielle Gewürzmischung mit Fenchelsamen. Drei Stunden muss dieses Wurstmonument im heissen Wasser brühen. Traditionell wird die Longeole mit...mehr

Gamaret: ein önologisches Unikat

Gamaret: ein önologisches Unikat

Der Gamaret (auch Garanoir) ist ein Unikat: Erst 1970 wurde diese rote Traubensorte durch eine Kreuzung von Gamay und Reichensteiner geboren und...mehr

Linthmais: Geschmackswunder

Linthmais:...

Der Linthmais ist ein Vollkornmais: Das ganze Korn wird ungeschält...mehr

Räuschling: spritziger Weisser

Räuschling:...

Der Räuschling ist eine alte Rebsorte, die nur noch an wenigen Orten in...mehr

La longeole: das Wurstmonument

Die Genfer lieben ihre Longeole – die prallste und deftigste Wurst der Schweiz! Gefüllt wird sie mit den gallertigen Teilen des Schweins. Dazu kommt eine spezielle Gewürzmischung mit Fenchelsamen. Drei Stunden muss dieses Wurstmonument im heissen Wasser brühen. Traditionell wird die Longeole mit Salzkartoffeln und Linsen serviert – mit Vorliebe in der kalten Jahreszeit. Und natürlich ist die Longeole auch am berühmten Genfer Stadtfest, der Escalade, nicht wegzudenken: Dann duftet es an allen Ecken nach Genfer Longeole!

La longeole: das Wurstmonument

Gamaret: ein önologisches Unikat

Der Gamaret (auch Garanoir) ist ein Unikat: Erst 1970 wurde diese rote Traubensorte durch eine Kreuzung von Gamay und Reichensteiner geboren und hat seither eine beispiellose Erfolgsgeschichte an den Tag gelegt. Da die Trauben sehr widerstandsfähig sind, können sie länger reifen. Die Weine sind von leuchtender Farbe, fruchtig und würzig, und passen gut zu Grilladen.

Gamaret: ein önologisches Unikat

Linthmais: Geschmackswunder

Der Linthmais ist ein Vollkornmais: Das ganze Korn wird ungeschält vermahlen. Deshalb bleibt der Vitamin- und Mineralgehalt vollständig erhalten. Da der Fettanteil des Korns höher ist, hat der Linthmais einen besonders intensiven Maisgeschmack. Daraus entstehen nebst herkömmlichen Maisgerichten auch Bier, Whisky und Brot.

Linthmais: Geschmackswunder

Räuschling: spritziger Weisser

Der Räuschling ist eine alte Rebsorte, die nur noch an wenigen Orten in der Schweiz kultiviert wird. An den Sonnenlagen am Zürichsee fühlt sich der Räuschling offensichtlich wohl. Hier hat sich der spritzige, fruchtige Weisswein sogar zur regionalen Spezialität entwickelt. Der Zürcher Hauswein passt gut zu Fischspeisen und wird gern als Apérowein getrunken.

Räuschling: spritziger Weisser