Der Kegel im ewigen Schnee - Les Diablerets

Auf dem Gletscherplateau von Les Diablerets lässt es sich herrlich flanieren: Es wird von den Teufeln nur bei Gewitter als Kegelbahn benützt.

Auf dem Gletscherplateau von Les Diablerets lässt es sich herrlich flanieren: Es wird von den Teufeln nur bei Gewitter als Kegelbahn benützt.

Der Kegel im ewigen Schnee - Les Diablerets
Detailkarte einblenden

Tête aux Chamois - Klettersteig

Sportklettersteig "à la française", der durch die Nordabstürze der Tête aux Chamois verläuft: zahlreiche extrem ausgesetzte Querungen, dazwischen kürzere senkrechte Passagen.

Sportklettersteig "à la française", der durch die Nordabstürze der Tête aux Chamois verläuft: zahlreiche extrem ausgesetzte Querungen, dazwischen kürzere senkrechte Passagen. Sie folgt im wesentlichen einem System natürlicher Bänder, die teilweise komfortabel breit, oft aber auch nur fußschmal sind; eine absolute Gänsehautpassage bildet die Traverse des Rocher Jaune. Ungewöhnlich: zum Einstieg steigt man ab, vom Ausstieg wieder auf zur Seilbahn. Länge der Ferrata etwa 800 Meter.

Tête aux Chamois - Klettersteig
Detailkarte einblenden

Via Ferrata des Diablerets

Vie Ferrate in Les Diablerets, speziell eingerichtete Alpenwege. Nervenk!

Die Via Ferrata ist in Italien entstanden, und hat sich in unserem Land weitherum eintwickelt. Ähnlich wie bei der Kletterwand, geht es darum, einen Weg durch die Felsen zu begehen, mit Seilen ausgerüstet, wo sie ständig befestigt sind, dank einer doppelten Leine. Nach Rückgabe Ihres Materials, Bergfahrt in der Luftseilbahn zu einigen Stunden Wanderungen.

Via Ferrata des Diablerets
Detailkarte einblenden