Höhle Gruebisbalm

Höhle Gruebisbalm

Die 100'000-jährige Höhle Gruebisbalm ist der ideale Ort für aussergewöhnliche Erlebnisse. Die Höhle bietet Platz für bis zu 400 Personen und garantiert eine einmalige Atmosphäre.mehr

Winterwander- und Schlittelberg Rigi

Winterwander- und Schlittelberg Rigi

Winterabstieg mit wunderbarem Bergpanorama vom Rigi-Kulm hinunter zur Station Klösterlimehr

Ständiger Ausblick auf den Vierwaldstättersee

Ständiger...

Abstiegswanderung vom Rigi-Kaltbad nach Weggismehr

Spaziergang auf der Königin der Berge

Spaziergang auf...

Die Rigi: Königin der Berge - so die Bezeichnung auf den Werbeprospekten...mehr

Höhle Gruebisbalm

Die 100'000-jährige Höhle Gruebisbalm ist der ideale Ort für aussergewöhnliche Erlebnisse. Die Höhle bietet Platz für bis zu 400 Personen und garantiert eine einmalige Atmosphäre.

Die 100'000-jährige Höhle Gruebisbalm ist der ideale Ort für aussergewöhnliche Erlebnisse. Die Höhle bietet Platz für bis zu 400 Personen und garantiert eine einmalige Atmosphäre.

Winterwander- und Schlittelberg Rigi

Winterabstieg mit wunderbarem Bergpanorama vom Rigi-Kulm hinunter zur Station Klösterli

Herrliche Aussichten über das Nebelmeer der Zentralschweiz.

Ständiger Ausblick auf den Vierwaldstättersee

Abstiegswanderung vom Rigi-Kaltbad nach Weggis

Als meistbesuchter Aussichtsberg der Schweiz hat es die Rigi zu weltweiter Bekanntheit gebracht. Möglich machten dies die Erschliessungen mit Bergbahnen. Die Vitznau-Rigi-Bahn wurde am 21. Mai 1871 zwischen Vitznau und Kaltbad in Betrieb genommen. Die Verlängerungsstrecke bis auf den Kulm konnte am 27. Juni 1873 der Öffentlichkeit übergeben werden.

Spaziergang auf der Königin der Berge

Die Rigi: Königin der Berge - so die Bezeichnung auf den Werbeprospekten der Rigi-Bahnen. Und wie recht sie doch haben. Die Aussicht vom Kulm ist wahrhaft königlich.

Die Rigi: Königin der Berge - so die Bezeichnung auf den Werbeprospekten der Rigi-Bahnen. Und wie recht sie doch haben. Die Aussicht vom Kulm ist wahrhaft königlich. Alle grossen Seen der Zentralschweiz sind zu sehen. Der Blick zur Alpenkette reicht vom Säntis via Titlis und Pilatus weiter bis zu den Westschweizer Alpen.