Walensee

Der Walensee in der Ostschweiz liegt zwischen den Kantonen St.Gallen und Glarus. Am Nordufer erhebt sich beinahe senkrecht und teilweise über 1000 Meter aus dem See ragend die Bergkette der Churfirsten. Zahlreiche Ortschaften säumen das Seeufer, so Quinten mit seinem mediterranen Klima, Betlis... mehr

Chillon

Murtensee

Der Murtensee, eingebettet zwischen dem mittelalterlichen Städtchen Murten und der "Riviera Fribourgeoise" mit ihren Rebhängen am Mont Vully, ist... mehr

Murtensee
Seenplatte Macun

Seenplatte Macun

Hoch oben zwischen Zernez und Lavin liegt das einzigartige Seenplateau von Macun mit zwanzig grösseren und kleineren Bergseen. Für jeden Wanderer... mehr

Walensee

Der Walensee in der Ostschweiz liegt zwischen den Kantonen St.Gallen und Glarus. Am Nordufer erhebt sich beinahe senkrecht und teilweise über 1000 Meter aus dem See ragend die Bergkette der Churfirsten. Zahlreiche Ortschaften säumen das Seeufer, so Quinten mit seinem mediterranen Klima, Betlis mit den imposanten Seerenbach-Wasserfällen Die Kursschiffe verkehren das ganze Jahr, im Winter beschränkt auf die Verbindung von Murg nach dem abgeschiedenen Quinten.

Der Walensee in der Ostschweiz verbindet die beiden Kantone St. Gallen und Glarus und bildet das westliche Ende der Ferienregion «Heidiland», die Johanna Spyri’s weltbekannte Heidi-Geschichte als Namensgeberin hat. Am Nordufer erhebt sich beinahe senkrecht die Bergkette der Churfirsten. Auf der anderen Seeseite erstreckt sich die beliebte Wintersport- und Wanderregion Flumserberg.

Murtensee

Der Murtensee, eingebettet zwischen dem mittelalterlichen Städtchen Murten und der "Riviera Fribourgeoise" mit ihren Rebhängen am Mont Vully, ist der kleinste der drei Jurarandseen. Dank seiner geringen Tiefe wird der Murtensee rasch von der Sonne erwärmt und ist vom Frühling bis im Herbst als Badesee beliebt. Durch den Broyekanal verkehren die Kursschiffe vom Murten- in den Neuenburger- und weiter in den Bielersee.

Der Murtensee, eingebettet zwischen dem mittelalterlichen Städtchen Murten und der "Riviera Fribourgeoise" mit ihren Rebhängen am Mont Vully, ist der kleinste der drei Jurarandseen. Dank seiner geringen Tiefe wird der Murtensee rasch von der Sonne erwärmt und ist vom Frühling bis im Herbst als Badesee beliebt. Durch den Broyekanal verkehren die Kursschiffe vom Murten- in den Neuenburger- und weiter in den Bielersee.

Seenplatte Macun

Hoch oben zwischen Zernez und Lavin liegt das einzigartige Seenplateau von Macun mit zwanzig grösseren und kleineren Bergseen. Für jeden Wanderer und Nationalpark-Besucher ein ganz besonderes Erlebnis. Ab Lavin sind auch alle anderen Ausgangspunkte für Wanderungen im Nationalpark per Bahn und Bus erreichbar.