Cardinal: innovative Bierideen

Cardinal ist eine innovative Brauerei: Als der Papst 1890 dem Kardinal von Fribourg den roten Hut verlieh, kreierten die Brauer ein Festbier und gaben ihm den Namen «Cardinal». Die gleiche Innovationsfreude prägt die Brasserie noch heute. Das zeigen junge Bierkreationen wie Cardinal Eve. Wer mehr... mehr

Chillon

Bénichon: das Gesamtkunstwerk

Die Bénichon ist das traditionelle Erntedankfest im Freiburgerland. Dazu gehört das klassische Bénichon-Menü: Nicht weniger als acht Gänge mit über... mehr

Bénichon: das Gesamtkunstwerk
Vullykuchen: gezuckert & gesalzen

Vullykuchen: gezuckert & gesalzen

Der berühmte «Gâteau du Vully» wird rund um den Mont- Vully in der Region Murten hergestellt – ein Hefegebäck mit viel Rahm und Zucker. Neben der... mehr

Cardinal: innovative Bierideen

Cardinal ist eine innovative Brauerei: Als der Papst 1890 dem Kardinal von Fribourg den roten Hut verlieh, kreierten die Brauer ein Festbier und gaben ihm den Namen «Cardinal». Die gleiche Innovationsfreude prägt die Brasserie noch heute. Das zeigen junge Bierkreationen wie Cardinal Eve. Wer mehr über kreative Hopfen-und-Malz- Ideen erfahren möchte, kann das Cardinal Museum besuchen, Degustation inklusive.

Cardinal: innovative Bierideen

Bénichon: das Gesamtkunstwerk

Die Bénichon ist das traditionelle Erntedankfest im Freiburgerland. Dazu gehört das klassische Bénichon-Menü: Nicht weniger als acht Gänge mit über 30 Kreationen umfasst dieses kulinarische Gesamtkunstwerk. Von mittags bis spät in den Abend wird gegessen und getrunken, oft versammelt sich die ganze Familie dazu. Das Bénichon- Menü wird auch in zahlreichen Restaurants serviert.

Bénichon: das Gesamtkunstwerk

Vullykuchen: gezuckert & gesalzen

Der berühmte «Gâteau du Vully» wird rund um den Mont- Vully in der Region Murten hergestellt – ein Hefegebäck mit viel Rahm und Zucker. Neben der süssen Version gibts eine salzige mit Speck und Kümmel. Die passt hervorragend zu einem Wein der Region, einem Gewürztraminer, Riesling-Sylvaner oder Freiburger vom Mont-Vully.

Vullykuchen: gezuckert & gesalzen