Toggenburg

Toggenburg

Die Ferienorte Alt St. Johann, Unterwasser und Wildhaus gehören zu den höchstgelegenen Gemeinden im Toggenburg und sind zwischen dem mächtigen Säntismassiv und den sieben Churfirsten eingebettet. Nur eine Stunde vom Flughafen und Zürich entfernt liegt das grösste Wintersportgebiet der Ostschweiz. mehr

Brienz

Brienz

Brienz liegt umgeben von einer reizvollen Berglandschaft am östlichen Ende des türkisfarbenen Brienzersees. Das heimelige Dorf ist Ausgangspunkt...mehr

Muotathal

Muotathal

Bekannt ist das Muotatal für seine Muotathaler Wetterfrösche -...mehr

Champéry

Champéry

Im Winter ist Champéry Teil des grenzüberschreitenden Skigebiets "Portes...mehr

Toggenburg

Die Ferienorte Alt St. Johann, Unterwasser und Wildhaus gehören zu den höchstgelegenen Gemeinden im Toggenburg und sind zwischen dem mächtigen Säntismassiv und den sieben Churfirsten eingebettet. Nur eine Stunde vom Flughafen und Zürich entfernt liegt das grösste Wintersportgebiet der Ostschweiz.

Die Ferienorte Alt St. Johann, Unterwasser und Wildhaus gehören zu den höchstgelegenen Gemeinden im Toggenburg und sind zwischen dem mächtigen Säntismassiv und den sieben Churfirsten eingebettet. Nur eine Stunde vom Flughafen und Zürich entfernt liegt das grösste Wintersportgebiet der Ostschweiz.

Brienz

Brienz liegt umgeben von einer reizvollen Berglandschaft am östlichen Ende des türkisfarbenen Brienzersees. Das heimelige Dorf ist Ausgangspunkt für Ausflüge im Berner Oberland, ins Freilichtmuseum Ballenberg, aber auch nach Luzern oder Interlaken oder über die nahen Alpenpässe.

Brienz liegt umgeben von einer reizvollen Berglandschaft am östlichen Ende des türkisfarbenen Brienzersees. Das heimelige Dorf ist Ausgangspunkt für Ausflüge im Berner Oberland, ins Freilichtmuseum Ballenberg, aber auch nach Luzern oder Interlaken oder über die nahen Alpenpässe.

Muotathal

Bekannt ist das Muotatal für seine Muotathaler Wetterfrösche - bodenständige und natursensible Wetterpropheten - und das 200km lange Karsthöhlensystem des Hölllochs. Vor allem ist das Muotatal aber ein Naturparadies von wilder Schönheit und seltener Ruhe.

Bekannt ist das Muotathal für seine Muotathaler Wetterfrösche, bodenständige und natursensible Wetterpropheten und das 200km lange Karsthöhlensystem des Hölllochs. Das Muotathal bietet viel, auch im Winter: Wer erste Versuche im Eisklettern unternehmen möchte, ist hier genau richtig.

Champéry

Im Winter ist Champéry Teil des grenzüberschreitenden Skigebiets "Portes du Soleil", eines der grössten zusammenhängenden Skigebiete der Welt mit 209 Anlagen und 650km Pisten. Dennoch hat der Unterwalliser Ferienort Champéry im Val d'Illiez dennoch viel von seinem historischen Charme bewahrt.

Eingebettet ins riesige Skigebiet «Les Portes du Soleil», hat der Unterwalliser Ferienort Champéry im Val d'Illiez dennoch viel von seinem historischen Charme bewahrt.