Seebergsee in Diemtigtal

Seebergsee in Diemtigtal

Hoch über dem Diemtigtal, am oberen Ende eines kleinen Seitentals und am Übergang zum Simmental liegt der malerische Seebergsee (1831m). Das Naturschutzgebiet zieht Wanderer wie Bikefans in seinen Bann. Typischer Bergsee mit klarem, kaltem Wasser, als Ausflugsziel sehr beliebt. Rätselhaft sind...mehr

Derborence – Bergsee dank Bergsturz

Derborence – Bergsee dank Bergsturz

Bei einem immensen Bergsturz im 18. Jahrhundert entstand der See von Derborence unweit von Sion. Das gleichnamige Tal steht unter Naturschutz und...mehr

Tomasee – Wo der Rhein entspringt

Tomasee – Wo der...

Nahe dem Oberalppass liegt ein stiller See, dessen Wasser klar und...mehr

Kitzelpfad um den Härzlisee

Kitzelpfad um den...

220m lange Strecke ohne Schuhe, Sand, Holzschnitzel, Kiesel, Lehm und...mehr

Seebergsee in Diemtigtal

Hoch über dem Diemtigtal, am oberen Ende eines kleinen Seitentals und am Übergang zum Simmental liegt der malerische Seebergsee (1831m). Das Naturschutzgebiet zieht Wanderer wie Bikefans in seinen Bann. Typischer Bergsee mit klarem, kaltem Wasser, als Ausflugsziel sehr beliebt. Rätselhaft sind die unterirdischen Zu- und Abflüsse. Die nahegelegene Alphütte ist im Sommer bewirtet.

Seebergsee in Diemtigtal
Detailkarte einblenden

Derborence – Bergsee dank Bergsturz

Bei einem immensen Bergsturz im 18. Jahrhundert entstand der See von Derborence unweit von Sion. Das gleichnamige Tal steht unter Naturschutz und ist von wilder Schönheit, die Geologen, Botaniker und Naturliebhaber gleichermassen fasziniert.

Bei einem immensen Bergsturz im 18. Jahrhundert entstand der See von Derborence unweit von Sion. Das gleichnamige Tal steht unter Naturschutz und ist von wilder Schönheit, die Geologen, Botaniker und Naturliebhaber gleichermassen fasziniert.

Derborence – Bergsee dank Bergsturz
Detailkarte einblenden

Tomasee – Wo der Rhein entspringt

Nahe dem Oberalppass liegt ein stiller See, dessen Wasser klar und frisch ins Tal fliesst. Der Tomasee wird als Quelle des Rheins angesehen. Und nur hier kann der vier Länder durchfliessende Strom noch mit einem einzigen Schritt überquert werden.

Nahe dem Oberalppass liegt ein stiller See, dessen Wasser klar und frisch ins Tal fliesst. Der Tomasee wird als Quelle des Rheins angesehen. Und nur hier kann der vier Länder durchfliessende Strom noch mit einem einzigen Schritt überquert werden.

Tomasee – Wo der Rhein entspringt
Detailkarte einblenden

Kitzelpfad um den Härzlisee

220m lange Strecke ohne Schuhe, Sand, Holzschnitzel, Kiesel, Lehm und Wasser spüren – barfuss um den Härzlisee bei der bewirteten Brunnihütte. Zugang mit Sesselbahn (1860m). Daneben in den Klettersteig einsteigen.

Ein Nervenkitzel der besonderen Art bietet der Kitzelpfad bei der Bergstation des Brunni- Sesselliftes.

Kitzelpfad um den Härzlisee
Detailkarte einblenden