Château-d'Oex - Rougemont

Château-d'Oex und Rougemont auf halbem Weg zwischen dem Berner Oberländer Nobelort Gstaad und dem Freiburger Städtchen Greyerz bieten im Sommer wie im Winter ein vielfältiges Angebot an verschiedensten Sportarten. Die wunderschöne Waadtländer Berglandschaft und die alten, verzierten Chalets sind... mehr

Chillon

Villars-sur-Ollon / Gryon

In 1300m Höhe auf einer südexponierten Sonnenterrasse hoch über dem Rhonetal gelegen, profitiert der Ferienort Villars-sur-Ollon im Herzen der... mehr

Villars-sur-Ollon / Gryon
Scuol

Scuol

Engadinerhäuser mit kunstvollen Sgrafitto prägen die alten Dorfteile. Die Plätze Büglgrond und Plaz mit dem Mineralwasserbrunnen sind ebenfalls ein... mehr

Château-d'Oex - Rougemont

Château-d'Oex und Rougemont auf halbem Weg zwischen dem Berner Oberländer Nobelort Gstaad und dem Freiburger Städtchen Greyerz bieten im Sommer wie im Winter ein vielfältiges Angebot an verschiedensten Sportarten. Die wunderschöne Waadtländer Berglandschaft und die alten, verzierten Chalets sind typisch für die Orte des Pays-d'Enhaut. Château-d'Oex hat sich dank seines günstigen Mikroklimas zur Heissluftballon-Metropole entwickelt.

Château-d'Oex und Rougemont präsentieren im Sommer wie im Winter ein vielfältiges Angebot an verschiedensten Erlebnissen und Sportarten. Die wunderschöne Berglandschaft und die alten, verzierten Chalets sind typisch für die Orte des Pays-d'Enhaut.

Villars-sur-Ollon / Gryon

In 1300m Höhe auf einer südexponierten Sonnenterrasse hoch über dem Rhonetal gelegen, profitiert der Ferienort Villars-sur-Ollon im Herzen der Waadtländer Alpen von einer unvergleichlichen Aussicht auf die Dents-du-Midi, das Mont-Blanc-Massiv und bis zum Genfersee. Der kleinere Nachbarort Gryon liegt etwas tiefer an der östlicheren Talflanke.

In 1300m Höhe auf einer südexponierten Sonnenterrasse hoch über dem Rhonetal gelegen, profitiert der Ferienort Villars-sur-Ollon im Herzen der Waadtländer Alpen von einer unvergleichlichen Aussicht auf die Dents-du-Midi, das Mont-Blanc-Massiv und bis zum Genfersee.

Scuol

Engadinerhäuser mit kunstvollen Sgrafitto prägen die alten Dorfteile. Die Plätze Büglgrond und Plaz mit dem Mineralwasserbrunnen sind ebenfalls ein Besuch wert. Die spätgotische Kirche St. Georg mit dem romanischen Turm thront auf einem mächtigen Felsen; lohnenswerter Ausblick über Scuol und ins Gebiet des Nationalparks.

Die sonnenverwöhnte Region Scuol, Bad Tarasp-Vulpera, Sent und Ftan liegt eingebettet zwischen Silvretta-Gipfeln und den «Engadiner Dolomiten». Die Ferienregion hat ihre kulturellen Werte und eine intakte Natur bewahrt - zum Stolz der Engadiner und zum Wohl der Gäste.