Zunfthaus zur Schmiden, Zürich

Zunfthaus zur Schmiden, Zürich

Stilvolle, grosszügige und historische Räumlichkeiten, herzliche Gastfreundschaft und kulinarische Besonderheiten sind im Zunfthaus zur Schmiden, im Herzen Zürichs, zu finden. mehr

Gasthaus Zwyssighaus in Bauen

Gasthaus Zwyssighaus in Bauen

Ein typischer urschweizerischer Blockbau aus Kanthölzern mit steilem Giebel. Das Haus hat seinen Namen vom Komponisten und Musikpädagogen Pater Alberik Zwyssig, der hier am 17. November 1808 geboren wurde. 1841 komponierte er den Schweizerpsalm,...mehr

Kräuterwanderungen mit einheimischer Drogistin

...

Jeden Mittwoch in der Sommersaison kann man mit der Drogistin und...mehr

Zunfthaus zur Schmiden, Zürich

Stilvolle, grosszügige und historische Räumlichkeiten, herzliche Gastfreundschaft und kulinarische Besonderheiten sind im Zunfthaus zur Schmiden, im Herzen Zürichs, zu finden.

Stilvolle, grosszügige und historische Räumlichkeiten, herzliche Gastfreundschaft und kulinarische Besonderheiten sind im Zunfthaus zur Schmiden, im Herzen Zürichs, zu finden. Eine besondere Auszeichnung erhielt das Haus im 2005 «für die eindrückliche Kontinuität zürcherischer Zunft- und Gasthauskultur, deren Geschichte durch Raumfolgen mit wertvoller Ausstattung anschaulich vermittelt wird».

Zunfthaus zur Schmiden, Zürich
Detailkarte einblenden

Gasthaus Zwyssighaus in Bauen

Ein typischer urschweizerischer Blockbau aus Kanthölzern mit steilem Giebel. Das Haus hat seinen Namen vom Komponisten und Musikpädagogen Pater Alberik Zwyssig, der hier am 17. November 1808 geboren wurde. 1841 komponierte er den Schweizerpsalm, die schweizerischen Nationalhymne. Vor dem Haus steht das 1900–1901 vom Luzerner Bildhauer Hugo Siegwart geschaffene Zwissig-Denkmal.

Besondere Auszeichnung 2003: für die Rettung, Erhaltung und qualitätvolle Führung des Geburtshauses von Pater Alberik Zwyssig, dem Komponisten des Schweizer Psalms.

Gasthaus Zwyssighaus in Bauen
Detailkarte einblenden

Mystisches St.Gallen

Mystisches St.Gallen
Detailkarte einblenden

Kräuterwanderungen mit einheimischer Drogistin

Jeden Mittwoch in der Sommersaison kann man mit der Drogistin und Homöopathin Astrid Thurner die einmalige Alpenflora im Surses erkunden. Alpenblumen, Orchideen oder auch Küchenkräuter werden fachkundig erläutert. Dauer je nach Tour ca. 3 bis 5 Stunden.

Pestwurz, Fuchs-Knabenkraut, wilder Thymian – auf den saftigen Matten des Murmeltiertals Val d‘Err wuchern Heilpflanzen und Kräuter.

Kräuterwanderungen mit einheimischer Drogistin
Detailkarte einblenden