Alphütten im Berner Oberland

Die vier Alphütten liegen an einmaligen Aussichtslagen im Berner Oberland, sind abgelegen aber dennoch gut erreichbar (Sommer wie Winter). Jeweils zwei bis drei Personen finden Platz in den Hütten, die Komfort für jeden Anspruch gewährleisten.

Camona da Cavardiras CAS

Mitten im Gebirge zwischen Maderanertal und der Surselva, im Gebiet des Oberalpstock.

Cabane de l'A Neuve

Der Aufstieg lohnt sich nicht nur, weil er im wildromantischen Val Ferret startet. Nach dreieinhalb Stunden Anstrengung steht man vor einer urigen Berghütte, die spektakulär auf einem Felsvorsprung zwischen schneeweissen Gipfeln liegt.

Medelserhütte SAC

Der Aufstieg lohnt sich allein schon wegen den durchschnittlich 16 Stunden Sonnenschein die einen am Ziel erwarten.

Der Aufstieg lohnt sich allein schon wegen den durchschnittlich 16 Stunden Sonnenschein die einen am Ziel erwarten. Mit dem ÖV ist der Einstieg bequem zu erreichen, dann wandert man über die Greinaroute in etwa vier Stunden hinauf. 55 Schlafplätze, Gruppen ab 5 Personen unbedingt vorher reservieren. Hunde sind nur nach Absprache erlaubt. Hausgebackenes Bio-Brot, sonntags frischer Zopf. Auch im Winter wochenweise bewartet, ideal für Skitouren. Schöne Aussichtsterrasse.