Restaurant Schloss Wülflingen

Restaurant Schloss Wülflingen

Besondere Auszeichnung 1998: Schloss Wülfingen wurde 1644 bis 1647 durch Hartmann Escher erbaut, im Jahre 1767 renoviert und umgebaut. Seit dem 19. Jahrhundert ist es ein Landgasthof, ab 1911 im Besitz der Stadt Winterthur.mehr

Albergo della Posta

Albergo della Posta

Ende 1880 wurde die alte Post des Dorfes an der italienischen Grenze zu einer einfachen Pension erweitert. Das heutige Mobiliar stammt, natürlich...mehr

Hotel Alte Herberge Weiss Kreuz

Hotel Alte...

1000-jährige Kultur und moderne Architektur leben in der historischen...mehr

Jugendherberge Zürich

Jugendherberge...

Besondere Auszeichnung 2008: «für einen bewussten und gelungenen Umbau...mehr

Restaurant Schloss Wülflingen

Besondere Auszeichnung 1998: Schloss Wülfingen wurde 1644 bis 1647 durch Hartmann Escher erbaut, im Jahre 1767 renoviert und umgebaut. Seit dem 19. Jahrhundert ist es ein Landgasthof, ab 1911 im Besitz der Stadt Winterthur.

Das Schloss Wülfingen wurde 1644 bis 1647 durch Hartmann Escher erbaut, im Jahre 1767 renoviert und umgebaut. Seit dem 19. Jahrhundert ist es ein Landgasthof, ab 1911 im Besitz der Stadt Winterthur.

Albergo della Posta

Ende 1880 wurde die alte Post des Dorfes an der italienischen Grenze zu einer einfachen Pension erweitert. Das heutige Mobiliar stammt, natürlich restauriert, aus dieser Zeit, als die Gastwirtschaft noch sechs Gästezimmer aufwies.

In den Hügeln des wildromantischen Malcantone gelegenes Hotel, 17 km von Lugano entfernt. Der Albergo ist zusammengesetzt aus zwei typischen Tessinerhäusern mit Innenhof und schönem Garten. Zum Teil frisch renovierte Zimmer. Kleiner Konferenzsaal, Schwimmbad und Tennisplätze. Das Restaurant mit italienischer Küche ist speziell bekannt für hausgemachte Pasta, Lammrücken und Wild.

Hotel Alte Herberge Weiss Kreuz

1000-jährige Kultur und moderne Architektur leben in der historischen Säumerherberge am Kulturwanderweg «Via Spluga» auf. 2002 ausgezeichnet für sanfte, denkmalpflegerische Renovation.

Das Hotel Alte Herberge Weiss Kreuz wurde im Jahre 2000 als Kultur- und Erlebnishotel eröffnet. Es liegt im alten Dorfkern am Kulturwanderweg «Via Spluga» und verfügt über 16 Zimmer mit insgesamt 34 Betten in sagenhaft historischem Ambiente. Im Restaurant wird regionale Küche serviert, die Weine stammen vorwiegend aus der Bündner Herrschaft und Italien.

Jugendherberge Zürich

Besondere Auszeichnung 2008: «für einen bewussten und gelungenen Umbau des Baus aus den 1960er-Jahren und für eine hervorragende Unternehmensphilosophie im Bereich des Sozialtourismus. Die Jugendherberge Zürich ist ein typisches Beispiel für den allgemein sorgfältigen Umgang mit Architektur und Design, wie ihn die Schweizer Jugendherbergen pflegen».

Ausgezeichnet «für einen bewussten und gelungenen Umbau des Baus aus den 1960er-Jahren und für eine hervorragende Unternehmensphilosophie im Bereich des Sozialtourismus. Die Jugendherberge Zürich ist ein typisches Beispiel für den allgemein sorgfältigen Umgang mit Architektur und Design, wie ihn die Schweizer Jugendherbergen pflegen».