Hotel Chasa Chalavaina, Müstair

Eine besondere Auszeichnung wird 2007 dem Hotel Chasa Chalavaina in Müstair zuerkannt "für die persönliche Art, wie die Familie Fasser seit bald 50 Jahren dieses seltene Baudenkmal als zeitgemässes, einzigartiges Hotel betreibt". mehr

Chillon

Restaurant Hof zu Wil

Besondere Auszeichnung 2001: Für "die zeitgenössische architektonische Interpretation von historischer Bausubstanz... mehr

Restaurant Hof zu Wil
Römische Mosaike – einst ein Gutshof

Römische Mosaike – einst ein Gutshof

Die römischen Mosaike von Orbe sind acht prächtige Mosaikfussböden, die einst die Böden eines gallo-römischen Gutshofs aus dem Jahr 170 schmückten.... mehr

Hotel Chasa Chalavaina, Müstair

Eine besondere Auszeichnung wird 2007 dem Hotel Chasa Chalavaina in Müstair zuerkannt "für die persönliche Art, wie die Familie Fasser seit bald 50 Jahren dieses seltene Baudenkmal als zeitgemässes, einzigartiges Hotel betreibt".

Eine besondere Auszeichnung wird 2007 dem Hotel Chasa Chalavaina in Müstair zuerkannt "für die persönliche Art, wie die Familie Fasser seit bald 50 Jahren dieses seltene Baudenkmal als zeitgemässes, einzigartiges Hotel betreibt".

Restaurant Hof zu Wil

Besondere Auszeichnung 2001: Für "die zeitgenössische architektonische Interpretation von historischer Bausubstanz...

Auszug aus dem Jurybericht
Besondere Auszeichnung 2001: Für "die zeitgenössische architektonische Interpretation von historischer Bausubstanz und für die Wiedereinbindung der Hofanlage als öffentlicher Ort in die soziale Struktur der Stadt".
In der Vorgehensweise bei der Renovation und der Wiederbelebung des Hofes wurde die Nutzung Teil des architektonischen und denkmalpflegerischen Projektes: Frühere Infrastrukturräume, Keller und Lager wurden zum alltäglichen Wirtshaus umgenutzt.

Römische Mosaike – einst ein Gutshof

Die römischen Mosaike von Orbe sind acht prächtige Mosaikfussböden, die einst die Böden eines gallo-römischen Gutshofs aus dem Jahr 170 schmückten. Sie lassen den ungeheuren Reichtum des Grossbauern erahnen, dessen Villa mehr als 100 Räume hatte.

Die römischen Mosaike von Orbe sind acht prächtige Mosaikfussböden, die einst die Böden eines gallo-römischen Gutshofs aus dem Jahr 170 schmückten. Sie lassen den ungeheuren Reichtum des Grossbauern erahnen, dessen Villa mehr als 100 Räume hatte.