Jesuitenkirche

Erster grosser, sakraler Barockbau in der Schweiz. Errichtet um 1666 durch Pater Christoph Vogler im Auftrag der Jesuiten. Mitte des 18. Jahrhunderts Neuausschmückung des Gewölbes. In der Kapelle liegt die Originalkutte von Bruder Klaus (Schweizer Landespatron). mehr

Chillon

Basilika der Abtei – Klosterschatz

Die Abtei Saint-Maurice im Wallis entstand als Stätte der Märtyrerverehrung vor 1'500 Jahren. Der Pilgerort war einst das spirituelle Zentrum des... mehr

Basilika der Abtei – Klosterschatz
Kirche St. Martin – die Sixtina der Alpen

Kirche St. Martin – die Sixtina der...

Inmitten des bündnerischen Dörfchens Zillis steht die Martinskirche, berühmt wegen ihrer bemalten Kirchendecke aus dem 12. Jahrhundert. Die aus 153... mehr

Jesuitenkirche

Erster grosser, sakraler Barockbau in der Schweiz. Errichtet um 1666 durch Pater Christoph Vogler im Auftrag der Jesuiten. Mitte des 18. Jahrhunderts Neuausschmückung des Gewölbes. In der Kapelle liegt die Originalkutte von Bruder Klaus (Schweizer Landespatron).

Basilika der Abtei – Klosterschatz

Die Abtei Saint-Maurice im Wallis entstand als Stätte der Märtyrerverehrung vor 1'500 Jahren. Der Pilgerort war einst das spirituelle Zentrum des burgundischen Reichs und beherbergt heute einen der reichsten Kirchenschätze Europas.

Die Abtei Saint-Maurice im Wallis entstand als Stätte der Märtyrerverehrung vor 1'500 Jahren. Der Pilgerort war einst das spirituelle Zentrum des burgundischen Reichs und beherbergt heute einen der reichsten Kirchenschätze Europas.

Kirche St. Martin – die Sixtina der Alpen

Inmitten des bündnerischen Dörfchens Zillis steht die Martinskirche, berühmt wegen ihrer bemalten Kirchendecke aus dem 12. Jahrhundert. Die aus 153 Tafeln bestehende Bilderdecke ist weltweit die einzige, die nahezu vollständig erhalten ist.

Inmitten des bündnerischen Dörfchens Zillis steht die Martinskirche, berühmt wegen ihrer bemalten Kirchendecke aus dem 12. Jahrhundert. Die aus 153 Tafeln bestehende Bilderdecke ist weltweit die einzige, die nahezu vollständig erhalten ist.