SAC-Hütten: Naturerlebnisse zwischen 1475 und 4003 m.ü.M.

Mit 153 Hütten und 9500 Schlafplätzen betreibt der Schweizer Alpen-Club SAC die grösste Auswahl an Bergunterkünften in der Schweiz und bietet über das ganze Jahr vielfältigste Naturerlebnisse an atemberaubenden Standorten. mehr

Chillon

Triftbrücke – spektakuläre...

Die Triftbrücke ist eine der spektakulärsten Fussgängerhängeseilbrücken der Alpen. 100 Meter hoch und 170 Meter lang schwebt sie über dem Gebiet... mehr

Triftbrücke – spektakuläre Fussgängerbrücke
Auf dem Europaweg durch die Schweiz

Auf dem Europaweg durch die Schweiz

In fünf Tagen von Gspon über Saas Fee und Grächen nach Zermatt. mehr

SAC-Hütten: Naturerlebnisse zwischen 1475 und 4003 m.ü.M.

Mit 153 Hütten und 9500 Schlafplätzen betreibt der Schweizer Alpen-Club SAC die grösste Auswahl an Bergunterkünften in der Schweiz und bietet über das ganze Jahr vielfältigste Naturerlebnisse an atemberaubenden Standorten.

Über 150 Berghütten des Schweizer Alpen-Club SAC laden zu einzigartigen Naturerlebnissen, ausgedehnten Wanderungen und romantischen Übernachtungen ein. In einmaliger Bergkulisse bieten die SAC-Hütten einfache und gemütliche Beherbergung für Alpinisten, Kletterer, Wanderer, Familien und Naturgeniesser.

Triftbrücke – spektakuläre Fussgängerbrücke

Die Triftbrücke ist eine der spektakulärsten Fussgängerhängeseilbrücken der Alpen. 100 Meter hoch und 170 Meter lang schwebt sie über dem Gebiet des Triftgletschers. Schon die Anreise durch die Schlucht mit der Gondelbahn ist sehr abenteuerlich.

Die Triftbrücke ist eine der spektakulärsten Fussgängerhängeseilbrücken der Alpen. 100 Meter hoch und 170 Meter lang schwebt sie über dem Gebiet des Triftgletschers. Schon die Anreise durch die Schlucht mit der Gondelbahn ist sehr abenteuerlich.

Auf dem Europaweg durch die Schweiz

In fünf Tagen von Gspon über Saas Fee und Grächen nach Zermatt.

Die höchsten und schönsten Gipfel der Schweizer Alpen bilden das eindrückliche Bergpanorama auf dem Europaweg. Die Mischabelgruppe, das Weisshorn und natürlich das weltbekannte Matterhorn buhlen um die Gunst der Betrachter. Nur ein einziges Mal steigt der Weg zwischen Gspon und Zermatt hinunter zum Talgrund. Ansonsten schlängelt sich der Pfad in teils waghalsiger Manier den steilen Flanken von Saaser- und Mattertal entlang. Orte wie Saas Fee, Grächen und Zermatt liegen direkt an der Route. Fünf Tage Bergwandern der Extraklasse.