Inn

Seine "Jugend" verbringt der Inn im Engadin, dem sonnigen Bündner Hochtal. Vorbei an der Oberengadiner Topdestination St. Moritz fliesst der Inn – der rätoromanisch En heisst – westwärts dem Unterengadin zu.

Durch die Schlucht der Areuse

Schluchtwanderung im unteres Val de Travers. In lautem Getöse durchfliesst das Flüsschen Areuse die Juraschlucht. Der teils kühn angelegte Wanderpfad ermöglicht tiefe Einblicke in das Naturspektakel. Rückfahrt mit Bahn möglich.

Wo sich ein Juragewässer den Weg vom Faltenjura ins Mittelland gesucht hat, sind tiefeingeschnittene Schluchten entstanden. In lautem Getöse durchfliesst das Flüsschen Areuse die Schlucht. Der teils kühn angelegte Wanderpfad ermöglicht tiefe Einblicke in das Naturspektakel. Ein kühles Lüftchen weht selbst an heissen Sommertagen.

Grande Cariçaie und Champ-Pittet

Grösstes Seeuferfeuchtgebiet der Schweiz und Zentrum Champ-Pittet der Umweltorganisation Pro Natura. Mittelpunkt für Wanderungen auf Naturlehrpfaden und Tierbeobachtungen im Naturreservat.

Im grössten Seeuferfeuchtgebiet der Schweiz, der Grande Cariçaie am Neuenburgersee, liegt das Zentrum Champ-Pittet der Umweltorganisation Pro Natura. Es ist Mittelpunkt für Wanderungen auf Naturlehrpfaden und Tierbeobachtungen im Naturreservat.