Klettersteig am Eggishorn

Immer und ausnahmslos gesichert über eindrückliche Felsformationen klettern und ein einmaliges Bergpanorama geniessen. Nach ca. 2 Std. und 305 Höhenmetern erreicht man das Eggishorn – bester Aussichtspunkt auf den Grossen Aletschgletscher und Endpunkt des Klettersteiges. mehr

Chillon

Wanderung durch typische Walliserdörfer

Die Wanderung führt oberhalb des Rhonetals von Fiesch durch typische Walliserdörfer, über Wiesen und Wälder nach Mörel. mehr

Wanderung durch typische Walliserdörfer
Aletschgletscher vom Eggishorn aus betrachtet

Aletschgletscher vom Eggishorn aus...

Grandiose Bergwanderung vom Eggishorn zum Märjelensee und zurück zur Fiescheralp. Vom Gletscher zum Wasser heisst der Wanderweg, der ganz oben auf... mehr

Klettersteig am Eggishorn

Immer und ausnahmslos gesichert über eindrückliche Felsformationen klettern und ein einmaliges Bergpanorama geniessen. Nach ca. 2 Std. und 305 Höhenmetern erreicht man das Eggishorn – bester Aussichtspunkt auf den Grossen Aletschgletscher und Endpunkt des Klettersteiges.

Immer und ausnahmslos gesichert über eindrückliche Felsformationen klettern und ein einmaliges Bergpanorama geniessen. Nach ca. 2 Std. und 305 Höhenmetern erreicht man das Eggishorn – bester Aussichtspunkt auf den Grossen Aletschgletscher und Endpunkt des Klettersteiges.

Wanderung durch typische Walliserdörfer

Die Wanderung führt oberhalb des Rhonetals von Fiesch durch typische Walliserdörfer, über Wiesen und Wälder nach Mörel.

Die Wanderung führt oberhalb des Rhonetals von Fiesch durch typische Walliserdörfer, über Wiesen und Wälder nach Mörel.

Aletschgletscher vom Eggishorn aus betrachtet

Grandiose Bergwanderung vom Eggishorn zum Märjelensee und zurück zur Fiescheralp. Vom Gletscher zum Wasser heisst der Wanderweg, der ganz oben auf dem Eggishorn beginnt. Den Wanderer erwarten also keine starken Steigungen mehr, sondern vorallem ein sensationeller Blick über den ganzen Aletschgletscher.

Vom Gletscher zum Wasser heisst der Wanderweg, der ganz oben auf dem Eggishorn beginnt. Den Wanderer erwarten also keine starken Steigungen mehr, sondern vorallem ein sensationeller Blick über den ganzen Aletschgletscher.