Museum für Musikautomaten

Das Museum für Musikautomaten in Seewen zeigt über 600 Musikdosen, Jahrmarktorgeln und Orchestrions. Die ehemals private, seit 1990 öffentlich zugängliche und international bedeutende Sammlung ist die grösste ihrer Art in der Schweiz. mehr

Chillon

Vitromusée Romont – Glasmalerei Museum

Kunstwerke auf und hinter Glas zeigt das besondere Museum in Romont, das Schweizer Glasmalereimuseum. Von mittelalterlichen Glasmalereien bis hin... mehr

Vitromusée Romont – Glasmalerei Museum
Giessbachfälle und Hotel Giessbach

Giessbachfälle und Hotel Giessbach

In 14 Stufen über 500 Meter stürzt der Giessbach aus den Hochtälern des Faulhorngebietes hinunter in den Brienzersee. Am Fuss dieses... mehr

Museum für Musikautomaten

Das Museum für Musikautomaten in Seewen zeigt über 600 Musikdosen, Jahrmarktorgeln und Orchestrions. Die ehemals private, seit 1990 öffentlich zugängliche und international bedeutende Sammlung ist die grösste ihrer Art in der Schweiz.

Das Museum für Musikautomaten in Seewen zeigt über 600 Musikdosen, Jahrmarktorgeln und Orchestrions. Die ehemals private, seit 1990 öffentlich zugängliche und international bedeutende Sammlung ist die grösste ihrer Art in der Schweiz.

Vitromusée Romont – Glasmalerei Museum

Kunstwerke auf und hinter Glas zeigt das besondere Museum in Romont, das Schweizer Glasmalereimuseum. Von mittelalterlichen Glasmalereien bis hin zu Hinterglaskunstwerken, von denen in Romont die weltweit grösste Sammlung zu sehen ist.

Kunstwerke auf und hinter Glas zeigt das besondere Museum in Romont, das Schweizer Glasmalereimuseum. Von mittelalterlichen Glasmalereien bis hin zu Hinterglaskunstwerken, von denen in Romont die weltweit grösste Sammlung zu sehen ist.

Giessbachfälle und Hotel Giessbach

In 14 Stufen über 500 Meter stürzt der Giessbach aus den Hochtälern des Faulhorngebietes hinunter in den Brienzersee. Am Fuss dieses Naturspektakels liegt das historische Grandhotel Giessbach, erschlossen mit der ältesten Standseilbahn Europas.

In 14 Stufen über 500 Meter stürzt der Giessbach aus den Hochtälern des Faulhorngebietes hinunter in den Brienzersee. Am Fuss dieses Naturspektakels liegt das historische Grandhotel Giessbach, erschlossen mit der ältesten Standseilbahn Europas.