Station La Tzoucdana und 'Mirador'

Das Tzoucdana, das ist zuerst einmal ein Café-Restaurant, das über eine sympathische Ausstrahlung aus früheren Zeiten verfügt; das ist auch ein hübscher Teich mit Fischen, Enten und Gänsen; das ist weiter ein kleiner Tierpark, wo Pferde und Esel darauf warten, von den Kleinsten gestreichelt zu... mehr

Chillon

Der Aussichtsberg im Val d'Anniviers

Eine klassische Bergroute ist der Aufstieg von der Bergstation Tignousa (2169 m ü.M.) oberhalb von St. Luc auf den das Val d'Anniviers krönenden... mehr

Der Aussichtsberg im Val d'Anniviers
Zu Füssen von Viertausendern

Zu Füssen von Viertausendern

Die höchsten Berge der Schweiz liegen im Wallis. Zu Füssen dieser Gipfelparade verläuft die Höhenwanderung in den hinteren Teil des Val d'Anniviers. mehr

Station La Tzoucdana und 'Mirador'

Das Tzoucdana, das ist zuerst einmal ein Café-Restaurant, das über eine sympathische Ausstrahlung aus früheren Zeiten verfügt; das ist auch ein hübscher Teich mit Fischen, Enten und Gänsen; das ist weiter ein kleiner Tierpark, wo Pferde und Esel darauf warten, von den Kleinsten gestreichelt zu werden.

Das Tzoucdana, das ist zuerst einmal ein Café-Restaurant, das über eine sympathische Ausstrahlung aus früheren Zeiten verfügt; das ist auch ein hübscher Teich mit Fischen, Enten und Gänsen; das ist weiter ein kleiner Tierpark, wo Pferde und Esel darauf warten, von den Kleinsten gestreichelt zu werden, und das ist schliesslich ein Beobachtungsturm mit Fernrohr, von wo aus man die alpine Fauna mit Leichtigkeit ausspähen kann.

Der Aussichtsberg im Val d'Anniviers

Eine klassische Bergroute ist der Aufstieg von der Bergstation Tignousa (2169 m ü.M.) oberhalb von St. Luc auf den das Val d'Anniviers krönenden Aussichtsberg Bella Tola (3025 m ü.M.). Die Mühe des 3-stündigen Aufstiegs wird reich entgolten: Vis-à-vis erheben sich Weisshorn, Gabelhorn, Matterhorn, Dent Blanche.

Zwischen Himmel und Erde klammert sich St. Luc an die stotzige Südflanke des Bella Tola. Tiefe Schluchten trennen die einzelnen Aussichtsbalkone des Val d'Anniviers. Dank der Abgeschiedenheit der Bergdörfer, die nur über eine kurvenreiche Strasse durch die Schlucht der Navisence erreichbar sind, haben sich tradionelle Sitten und alte Kultur bewahrt.

Zu Füssen von Viertausendern

Die höchsten Berge der Schweiz liegen im Wallis. Zu Füssen dieser Gipfelparade verläuft die Höhenwanderung in den hinteren Teil des Val d'Anniviers.

Die höchsten Berge der Schweiz liegen im Wallis. Zu Füssen dieser Gipfelparade verläuft die Höhenwanderung in den hinteren Teil des Val d'Anniviers.