Appenzeller Alpenweg: Die Schweizer Floraroute

Im Rücken das mächtige Alpsteinmassiv mit dem dominanten Säntis und vor sich nichts als Weite: Die grenzenlose Aussicht über das Appenzeller Hügelland, am Schluss bis zum Bodensee, machen den Alpenweg zur eigentlichen Panoramatour. Dabei erlebt man besonders im Frühsommer eine Blumenpracht, die... mehr

Chillon

Rebweg zwischen Salgesch und Sierre

Dieser 2,5 stündige Spaziergang lässt sich wie ein Freilichtmuseum besichtigen. Auf den 6km läuft man dem Weinberg entlang, an Winzervierteln... mehr

Rebweg zwischen Salgesch und Sierre
Naturpark Gantrisch

Naturpark Gantrisch

Auf dem Gantrisch lässt sich die Natur aus ungewohnten Perspektiven beobachten. Zum Beispiel zwischen zwei Wipfeln hängend an einem Seil. mehr

Appenzeller Alpenweg: Die Schweizer Floraroute

Im Rücken das mächtige Alpsteinmassiv mit dem dominanten Säntis und vor sich nichts als Weite: Die grenzenlose Aussicht über das Appenzeller Hügelland, am Schluss bis zum Bodensee, machen den Alpenweg zur eigentlichen Panoramatour. Dabei erlebt man besonders im Frühsommer eine Blumenpracht, die ihresgleichen sucht.

Wer das Appenzellerland aus der Vogelperspektive sehen will, braucht nicht wirklich abzuheben: Die Alpenweg-Tour reicht bereits.

Appenzeller Alpenweg: Die Schweizer Floraroute
Detailkarte einblenden

Rebweg zwischen Salgesch und Sierre

Dieser 2,5 stündige Spaziergang lässt sich wie ein Freilichtmuseum besichtigen. Auf den 6km läuft man dem Weinberg entlang, an Winzervierteln vorbei und macht einen Streifzug in das Naturschutzgebiet der Raspille-Schlucht. Die 80 am Wegrand aufgestellten Informationsschilder führen die Gäste in die regionale Geschichte und das Brauchtum der Winzer ein.

Dieser 2,5 stündige Spaziergang lässt sich wie ein Freilichtmuseum besichtigen.

Rebweg zwischen Salgesch und Sierre
Detailkarte einblenden

Naturpark Gantrisch

Auf dem Gantrisch lässt sich die Natur aus ungewohnten Perspektiven beobachten. Zum Beispiel zwischen zwei Wipfeln hängend an einem Seil.

Auf dem Gantrisch lässt sich die Natur aus ungewohnten Perspektiven beobachten. Zum Beispiel zwischen zwei Wipfeln hängend an einem Seil.

Naturpark Gantrisch
Detailkarte einblenden