Cardon: ein einzigartiges Gemüse

Genf Region – Der Cardon ist ein distelartiges Gemüse, das in der Region Genf und im angrenzenden Waadtland kultiviert wird. Er schmeckt nach Artischocken und wird in der kalten Jahreszeit mit Vorliebe gratiniert gegessen (gratin de cardon). Eingeführt wurde der Cardon im 17. Jahrhundert von den Hugenotten, die damals in die Westschweiz flüchteten.

Cardon: ein einzigartiges Gemüse

Marmite de l'Escalade: Kochtopf

Genf Region – Wenn Sie in den Confiserien Kochtöpfe aus Schokolade antreffen, dann geht es auf die Escalade zu – das grosse Genfer Stadtfest. Gefeiert wird es am 11. und 12. Dezember, denn in dieser Nacht, im Jahr 1602, versuchten die Savoyer die Stadt zu stürmen. Mère Royaume, eine beherzte Köchin, warf ihnen jedoch ihren Suppentopf auf den Kopf. Zur Erinnerung an den kulinarischen Kraftakt gibt es die Marmites aus Schokolade, gefüllt mit Gemüse aus Marzipan.

Marmite de l'Escalade: Kochtopf

La longeole: das Wurstmonument

Genf Region – Die Genfer lieben ihre Longeole – die prallste und deftigste Wurst der Schweiz! Gefüllt wird sie mit den gallertigen Teilen des Schweins. Dazu kommt eine spezielle Gewürzmischung mit Fenchelsamen. Drei Stunden muss dieses Wurstmonument im heissen Wasser brühen. Traditionell wird die Longeole mit Salzkartoffeln und Linsen serviert – mit Vorliebe in der kalten Jahreszeit. Und natürlich ist die Longeole auch am berühmten Genfer Stadtfest, der Escalade, nicht wegzudenken: Dann duftet es an allen Ecken nach Genfer Longeole!

La longeole: das Wurstmonument