Chamanna Cluozza, Nationalpark

Das einfache Blockhaus liegt inmitten der wilden Val Cluozza, dem ersten Tal des Nationalparks. Auf 1882m gelegen wurde die Beherbergungsmöglichkeit bereits 1910 errichtet. 1993 umfassend renoviert bietet die Cluozza-Hütte heute Platz für 63 Personen in Mehrbettzimmern (mit nordischen Duvets) und... mehr

Chillon

Capanna Buffalora

Die einzige bewartete Hütte im Val Calanca liegt auf 2078m, in der Nähe des Buffalorapass, dem Übergang zum Misox, mit grandioser Aussicht. 20... mehr

Capanna Buffalora
Badushütte, Tomasee

Badushütte, Tomasee

Das gemütliche, kleine Haus liegt auf 2503m oberhalb des Tomasees, der Quelle des Rheins. Man erreicht die Hütte vom Oberalppass aus, via... mehr

Chamanna Cluozza, Nationalpark

Das einfache Blockhaus liegt inmitten der wilden Val Cluozza, dem ersten Tal des Nationalparks. Auf 1882m gelegen wurde die Beherbergungsmöglichkeit bereits 1910 errichtet. 1993 umfassend renoviert bietet die Cluozza-Hütte heute Platz für 63 Personen in Mehrbettzimmern (mit nordischen Duvets) und Matratzenlager (mit Wolldecken). Es können Halbpension oder nur eine Übernachtung gebucht werden.

Das einfache Blockhaus liegt inmitten der wilden Val Cluozza, dem ersten Tal des Nationalparks. Auf 1882m gelegen wurde die Beherbergungsmöglichkeit bereits 1910 errichtet.

Chamanna Cluozza, Nationalpark
Detailkarte einblenden

Capanna Buffalora

Die einzige bewartete Hütte im Val Calanca liegt auf 2078m, in der Nähe des Buffalorapass, dem Übergang zum Misox, mit grandioser Aussicht. 20 Schlafplätze, die in drei Räume aufgeteilt sind. Wer nach langer Etappe in Buffalora eintrifft, wird besonders gern auf dem herrlichen Vorplatz in der Abendsonne die Beine ausstrecken. Von Juni bis Oktober ist für die Gäste auch Halbpension möglich.

Die einzige bewartete Hütte im Val Calanca liegt auf 2078m, in der Nähe des Buffalorapass, dem Übergang zum Misox, mit grandioser Aussicht.

Capanna Buffalora
Detailkarte einblenden

Badushütte, Tomasee

Das gemütliche, kleine Haus liegt auf 2503m oberhalb des Tomasees, der Quelle des Rheins. Man erreicht die Hütte vom Oberalppass aus, via Pazolastock oder von Maighels her in zwei bis drei Stunden. 21 Schlafplätze im Massenlager, diese sind "Nordisch" eingerichtet. Bei einer Übernachtung kochen die Hüttenwarte gerne ein einfaches Menu, das man mit selber mitgebrachten Zutaten ergänzen kann.

Das gemütliche, kleine Haus liegt auf 2503m oberhalb des Tomasees, der Quelle des Rheins. Man erreicht die Hütte vom Oberalppass aus, via Pazolastock oder von Maighels her in zwei bis drei Stunden.

Badushütte, Tomasee
Detailkarte einblenden