Steinreiche Tour im Calancatal

Kurztour durch die wilde Bergwelt des abgeschiedenen Calancatals. mehr

Chillon

Wildes, schönes Calancatal

Das schmale Calancatal ist eines der italienischsprachigen Bündner Südtäler und hat seinen Namen Calanca (abschüssig, steil) zurecht verdient. Vom... mehr

Wildes, schönes Calancatal
Capanna Buffalora

Capanna Buffalora

Die einzige bewartete Hütte im Val Calanca liegt auf 2078m, in der Nähe des Buffalorapass, dem Übergang zum Misox, mit grandioser Aussicht. 20... mehr

Steinreiche Tour im Calancatal

Kurztour durch die wilde Bergwelt des abgeschiedenen Calancatals.

Der Begriff Calanca wird mit abschüssig oder steil übersetzt. Die Landschaft im südlichsten Zipfel Graubündens ist geprägt von diesen Begriffen. Das Leben ist hart und vermutlich ist dies der Hauptgrund dafür, weshalb das Tal massiv unter der Abwanderung der jungen Bevölkerung leidet. Granit- und Gneisbrüche zählen zu den wenigen Arbeitgebern in der Region. Was des einen Leid, ist des anderen Freud, denn die Touristen geniessen dieses Gefühl der Abgeschiedenheit.

Wildes, schönes Calancatal

Das schmale Calancatal ist eines der italienischsprachigen Bündner Südtäler und hat seinen Namen Calanca (abschüssig, steil) zurecht verdient. Vom Taleingang bei Grono bis zu den hintersten bewohnten Weilern ist ein Juwel von einem Bergtal zu entdecken, welches mit seinem erstaunlichen Reichtum an Kunstschätzen und seiner kulturellen Vergangenheit seine Besucher fasziniert.

Das schmale Calancatal ist eines der italienischsprachigen Bündner Südtäler und hat seinen Namen Calanca (abschüssig, steil) zurecht verdient.

Capanna Buffalora

Die einzige bewartete Hütte im Val Calanca liegt auf 2078m, in der Nähe des Buffalorapass, dem Übergang zum Misox, mit grandioser Aussicht. 20 Schlafplätze, die in drei Räume aufgeteilt sind. Wer nach langer Etappe in Buffalora eintrifft, wird besonders gern auf dem herrlichen Vorplatz in der Abendsonne die Beine ausstrecken. Von Juni bis Oktober ist für die Gäste auch Halbpension möglich.

Die einzige bewartete Hütte im Val Calanca liegt auf 2078m, in der Nähe des Buffalorapass, dem Übergang zum Misox, mit grandioser Aussicht.