Geschichte und Geschichten von Pfyn

Kommentierte Führung durch den Historischen Stationenweg zu Geschichte und Geschichten von Pfyn, dessen historischer Bogen sich von der Pfahlbauerzeit bis heute spannt. Die in einem Flyer und auf zehn Emailtafeln erwähnten Fakten werden anhand von Geschichten und Anekdoten ergänzt und... mehr

Chillon

Pfyfferi 2016

Unsere hauseigene Vorfasnachtsrevue bietet auch 2016 die perfekte Einstimmung auf die "drey scheenschte Dääg".Wegen des frühen Fasnachtstermins... mehr

Pfyfferi 2016
Taiyo Onorato & Nico Krebs - Eurasia

Taiyo Onorato & Nico Krebs - Eurasia

Nach ihrer phänomenal erfolgreichen Arbeit 'The Great Unreal', einem Road Trip durch die USA, den sie im Studio bis zur Unkenntlichkeit... mehr

Geschichte und Geschichten von Pfyn

Kommentierte Führung durch den Historischen Stationenweg zu Geschichte und Geschichten von Pfyn, dessen historischer Bogen sich von der Pfahlbauerzeit bis heute spannt. Die in einem Flyer und auf zehn Emailtafeln erwähnten Fakten werden anhand von Geschichten und Anekdoten ergänzt und dokumentieren die reichhaltige Kultur von Pfyn.http//www.site-of-the-month.ch

Kommentierte Führung durch den Historischen Stationenweg zu Geschichte und Geschichten von Pfyn, dessen historischer Bogen sich von der Pfahlbauerzeit bis heute spannt. Die in einem Flyer und auf zehn Emailtafeln erwähnten Fakten werden anhand von Geschichten und Anekdoten ergänzt und dokumentieren die reichhaltige Kultur von Pfyn.http//www.site-of-the-month.ch

Pfyfferi 2016

Unsere hauseigene Vorfasnachtsrevue bietet auch 2016 die perfekte Einstimmung auf die "drey scheenschte Dääg".Wegen des frühen Fasnachtstermins gibt es 2016 weniger Pfyfferli-Vorstellungen. D.h. wir können die Verfügbarkeit von Tickets im öffentlichen Vorverkauf nicht garantieren.Bühne: Fauteuil

Unsere hauseigene Vorfasnachtsrevue bietet auch 2016 die perfekte Einstimmung auf die "drey scheenschte Dääg".Wegen des frühen Fasnachtstermins gibt es 2016 weniger Pfyfferli-Vorstellungen. D.h. wir können die Verfügbarkeit von Tickets im öffentlichen Vorverkauf nicht garantieren.Bühne: Fauteuil

Taiyo Onorato & Nico Krebs - Eurasia

Nach ihrer phänomenal erfolgreichen Arbeit 'The Great Unreal', einem Road Trip durch die USA, den sie im Studio bis zur Unkenntlichkeit verfremdeten, machte sich das Schweizer Duo Taiyo Onorato & Nico Krebs 2013 erneut auf den Weg. In ihrem neusten Projekt nehmen sie einen mit auf eine Autoreise in den Osten. Die Fahrt führte Onorato & Krebs von Zürich aus in die Ukraine, Georgien, Aserbaidschan, Turkmenistan, Usbekistan, Kirgistan, Kasachstan, Russland und die Mongolei. Durch Regionen, die sich selbst in einer Phase des Übergangs befinden, Territorien, über die man im Westen nur sehr wenig weiss. Im Gegensatz zu den allgegenwärtigen kulturellen und visuellen Erzeugnissen der USA hatten die Künstler vom ‚Osten' im Vorfeld kaum markante Vorstellungen. Die Fotos und Filme, die sie während ihrer Reise machten, bilden den Ausgangspunkt einer Serie von Arbeiten – teils wirkliche, teils unwirkliche –, in denen Bilder des Erlebten mit aus der Vorstellungskraft und der Erinnerung konstruierten Bildern verbunden werden. Mit analogen Dokumentationsmitteln wie dem 16mm-Film und grossformatigen Plattenkameras spielen Onorato & Krebs mit dem Mythos des Road Trip und mit der Exotik des Ostens. Sie begreifen Reisen als eine experimentelle Herangehensweise, bei der der Zufall als kreative Kraft willkommen ist. Die entstandenen Bilder, Filme und installativen Interventionen sind ebenso Konstruktionen, wie sie Dokumentationen sind. Auf groteske Weise steht die Idee einer Sache ebenso im Vordergrund wie ihre Realität; ihre mögliche Vergangenheit und Zukunft wird in einem einzigen Augenblick verdichtet. Zur Ausstellung erscheint ein deutsch/englisches Magazin. Eurasia ist eine Ausstellung des Fotomuseum Winterthur und kuratiert von Thomas Seelig. Mit grosszügiger Unterstützung der Hulda und Gustav Zumsteg-Stiftung, der Volkart Stiftung, der Monterosa Gruppe, der Ernst Göhner Stiftung und der Dr. Georg und Josi Guggenheim-Stiftung.www.art-tv.ch/12057-0-Fotomuseum-Winterthur-EURASIA.html

Nach ihrer phänomenal erfolgreichen Arbeit 'The Great Unreal', einem Road Trip durch die USA, den sie im Studio bis zur Unkenntlichkeit verfremdeten, machte sich das Schweizer Duo Taiyo Onorato & Nico Krebs 2013 erneut auf den Weg. In ihrem neusten Projekt nehmen sie einen mit auf eine Autoreise in den Osten. Die Fahrt führte Onorato & Krebs von Zürich aus in die Ukraine, Georgien, Aserbaidschan, Turkmenistan, Usbekistan, Kirgistan, Kasachstan, Russland und die Mongolei. Durch Regionen, die sich selbst in einer Phase des Übergangs befinden, Territorien, über die man im Westen nur sehr wenig weiss. Im Gegensatz zu den allgegenwärtigen kulturellen und visuellen Erzeugnissen der USA hatten die Künstler vom ‚Osten' im Vorfeld kaum markante Vorstellungen. Die Fotos und Filme, die sie während ihrer Reise machten, bilden den Ausgangspunkt einer Serie von Arbeiten – teils wirkliche, teils unwirkliche –, in denen Bilder des Erlebten mit aus der Vorstellungskraft und der Erinnerung konstruierten Bildern verbunden werden. Mit analogen Dokumentationsmitteln wie dem 16mm-Film und grossformatigen Plattenkameras spielen Onorato & Krebs mit dem Mythos des Road Trip und mit der Exotik des Ostens. Sie begreifen Reisen als eine experimentelle Herangehensweise, bei der der Zufall als kreative Kraft willkommen ist. Die entstandenen Bilder, Filme und installativen Interventionen sind ebenso Konstruktionen, wie sie Dokumentationen sind. Auf groteske Weise steht die Idee einer Sache ebenso im Vordergrund wie ihre Realität; ihre mögliche Vergangenheit und Zukunft wird in einem einzigen Augenblick verdichtet. Zur Ausstellung erscheint ein deutsch/englisches Magazin. Eurasia ist eine Ausstellung des Fotomuseum Winterthur und kuratiert von Thomas Seelig. Mit grosszügiger Unterstützung der Hulda und Gustav Zumsteg-Stiftung, der Volkart Stiftung, der Monterosa Gruppe, der Ernst Göhner Stiftung und der Dr. Georg und Josi Guggenheim-Stiftung.www.art-tv.ch/12057-0-Fotomuseum-Winterthur-EURASIA.html