Cardon: ein einzigartiges Gemüse

Der Cardon ist ein distelartiges Gemüse, das in der Region Genf und im angrenzenden Waadtland kultiviert wird. Er schmeckt nach Artischocken und wird in der kalten Jahreszeit mit Vorliebe gratiniert gegessen (gratin de cardon). Eingeführt wurde der Cardon im 17. Jahrhundert von den Hugenotten,... mehr

Chillon

Süsse Gstaader: verführerisch

Die Gstaader sind süss. Das beweisen die Confiserien im Dorf, die eine begeisternde Palette feiner Confiseriespezialitäten anbieten. Von den... mehr

Süsse Gstaader: verführerisch
«Waadtländer» Würste: paradiesisch

«Waadtländer» Würste: paradiesisch

Gleich mehrere berühmte Würste haben im Genferseegebiet ihren Ursprungsort. Die bekannteste ist der Saucisson vaudois. Nicht minder beliebt ist die... mehr

Cardon: ein einzigartiges Gemüse

Der Cardon ist ein distelartiges Gemüse, das in der Region Genf und im angrenzenden Waadtland kultiviert wird. Er schmeckt nach Artischocken und wird in der kalten Jahreszeit mit Vorliebe gratiniert gegessen (gratin de cardon). Eingeführt wurde der Cardon im 17. Jahrhundert von den Hugenotten, die damals in die Westschweiz flüchteten.

Cardon: ein einzigartiges Gemüse

Süsse Gstaader: verführerisch

Die Gstaader sind süss. Das beweisen die Confiserien im Dorf, die eine begeisternde Palette feiner Confiseriespezialitäten anbieten. Von den berühmten «Saanen Gibeni» über die «Gletschertüüfeleni» bis zum Premium Ice Cream aus bester Saaner Milch. Lassen Sie sich verführen!

Süsse Gstaader: verführerisch

«Waadtländer» Würste: paradiesisch

Gleich mehrere berühmte Würste haben im Genferseegebiet ihren Ursprungsort. Die bekannteste ist der Saucisson vaudois. Nicht minder beliebt ist die Saucisse aux choux, die Kabiswurst. Die dritte im Bund ist der Boutefas, ein Monument des Wursthandwerks: Bis zu zwei Kilogramm bringt dieser Prachtsbrocken auf die Waage.

«Waadtländer» Würste: paradiesisch