Badeplausch am Untersee

Was die Familien üblicherweise nur am Meer finden, gibt es in Arosa auf 1800 m ü.M. - einen kleinen aber feinen Sandstrand, der die ganze Familie zum Verweilen einlädt. mehr

Chillon

Combe Grède

Eine riesige Felsspalte teilt den Bergrücken über St-Imier in der Vertikalen in zwei Teile – die Combe Grède. Die schroffen Felswände sind von... mehr

Combe Grède
Rotes Seeli (2575 m ü. M.)

Rotes Seeli (2575 m ü. M.)

Das Rote Seeli ist ein Unikum in der Samnaun Gruppe, durch seine Algen ist sein Wasser rot gefärbt. Die Wasserquelle und auch der Wasserabfluss... mehr

Badeplausch am Untersee

Was die Familien üblicherweise nur am Meer finden, gibt es in Arosa auf 1800 m ü.M. - einen kleinen aber feinen Sandstrand, der die ganze Familie zum Verweilen einlädt.

Was die Familien üblicherweise nur am Meer finden, gibt es in Arosa auf 1800 m ü.M. - einen kleinen aber feinen Sandstrand, der die ganze Familie zum Verweilen einlädt.

Combe Grède

Eine riesige Felsspalte teilt den Bergrücken über St-Imier in der Vertikalen in zwei Teile – die Combe Grède. Die schroffen Felswände sind von Gämsen und Murmeltieren besiedelt, auch Pilgerfalken und Auerhähne sind zu beobachten. Die 14km lange und steile Wanderung von St-Imier durch die Combe Grède direkt zum Chasseral ist sehr anspruchsvoll, dauert gut 6h und ist nur für geübte Wanderer. Ausgangspunkt und Endpunkt sind mit öffentlichen Transportmitteln erreichbar.

Eine riesige Felsspalte teilt den Bergrücken über St-Imier in der Vertikalen in zwei Teile – die Combe Grède.

Rotes Seeli (2575 m ü. M.)

Das Rote Seeli ist ein Unikum in der Samnaun Gruppe, durch seine Algen ist sein Wasser rot gefärbt. Die Wasserquelle und auch der Wasserabfluss erfolgt unterirdisch.