Papet vaudois: clevere Erfindung

Kartoffeln, Lauch und eine saftige Schweinswurst mit Kabis: Das ergibt den Papet vaudois, das Lieblingsgericht der Bewohner im Genferseege- biet. Im Dörfchen Orbe, so erzählt die Legende, ist dieser Leckerbissen vor über 1100 Jahren entstanden: Weil die Bewohner zu wenig Fleisch hatten, um den... mehr

Chillon

Vacherin Mont-d'Or AOP: ganz heiss

Die Gourmets lieben ihn heiss: Sie packen die Tannenholzschachtel in Alufolie, übergiessen den Käse mit spritzigem Weisswein und backen ihn im... mehr

Vacherin Mont-d'Or AOP: ganz heiss
La raisinée: Alchemie im Kochtopf

La raisinée: Alchemie im Kochtopf

Die Raisinée – auch Vin cuit genannt – ist uralte Küchenalchemie: Auf dem offenen Holzfeuer wird in grossen Kesseln Birnen- oder Apfelsaft... mehr

Papet vaudois: clevere Erfindung

Kartoffeln, Lauch und eine saftige Schweinswurst mit Kabis: Das ergibt den Papet vaudois, das Lieblingsgericht der Bewohner im Genferseege- biet. Im Dörfchen Orbe, so erzählt die Legende, ist dieser Leckerbissen vor über 1100 Jahren entstanden: Weil die Bewohner zu wenig Fleisch hatten, um den durchziehenden König und sein Gefolge zu verpflegen, haben sie die Würste kurzerhand mit Kohl gestreckt. Dem König hats gemundet, und die Bewohner hatten ein einzigartiges Rezept erfunden. Ganz schön clever, diese Westschweizer!

Papet vaudois: clevere Erfindung

Vacherin Mont-d'Or AOP: ganz heiss

Die Gourmets lieben ihn heiss: Sie packen die Tannenholzschachtel in Alufolie, übergiessen den Käse mit spritzigem Weisswein und backen ihn im Ofen. Begleitet von Kartoffeln, knusprigem Brot und Nüssen ist dieses weltweit einzigartige «Minifondue» eine Delikatesse. Probieren Sie es aus – bei sich zu Hause oder in einem unserer gemütlichen Restaurants!

Vacherin Mont-d'Or AOP: ganz heiss

La raisinée: Alchemie im Kochtopf

Die Raisinée – auch Vin cuit genannt – ist uralte Küchenalchemie: Auf dem offenen Holzfeuer wird in grossen Kesseln Birnen- oder Apfelsaft eingekocht – nächtelang im Herbst. Der eingedickte Saft war früher ein Zuckerersatz. Heute wird er zu Vanilleeis, Meringues und Crêpes serviert und bildet die Füllung für exquisite Backkunstwerke, etwa den berühmten Gâteau à la raisinée.

La raisinée: Alchemie im Kochtopf