Madrisa – das Erlebnisland für Kinder

Berge – "Eingang zur alpinen Parklandschaft" nennt die Madrisabahn ihre Bergstation. Damit haben sie nicht ganz unrecht, denn an der Grenze zwischen Graubünden und Vorarlberg, gibt es unzählige Natur- und Kultur-Phänomene auf kleinstem Raum.

Zwerge, Alpengeister und Wurzelleute sind die Hauptakteure auf dem Familienberg von Klosters. Vom Dorf fährt ide Gondelbahn zur Waldgrenze auf der Saaser Alp.

Madrisa – das Erlebnisland für Kinder
Detailkarte einblenden

Gemmi – historischer Pass

Berge – Die Gemmibahn führt die steile Gemmiwand hinauf in die traditionsreiche und wunderschöne Berglandschaft der Gemmi-Region. Sie wurde 1957 erbaut und hat seitdem schon manchen Fahrgast in die Höhe von 2350 Metern entführt.

Schon die Römer haben ihn vom Walliser Haupttal nach Norden begangen. Der historische Passübergang verbindet Leukerbad mit Kandersteg – ohne Strasse, dafür mit Bergbahnen erreichbar.

Gemmi – historischer Pass
Detailkarte einblenden

Gemsstock – ins Gotthardgebiet

Berge – In Andermatt geht es überall hinauf: Auf den Gotthardpass, den Oberalp, zum Nätschen und auf den Gütsch und natürlich auf den Gemsstock.

1500 Meter geht's hinauf, von Andermatt zum Gemsstock auf fast 3000 Meter über Meer. Mit der 360° Aussicht überblickt man die halbe Schweiz, man steht mitten in den Schweizer Alpen.

Gemsstock – ins Gotthardgebiet
Detailkarte einblenden