Cardon: ein einzigartiges Gemüse

Der Cardon ist ein distelartiges Gemüse, das in der Region Genf und im angrenzenden Waadtland kultiviert wird. Er schmeckt nach Artischocken und wird in der kalten Jahreszeit mit Vorliebe gratiniert gegessen (gratin de cardon). Eingeführt wurde der Cardon im 17. Jahrhundert von den Hugenotten,... mehr

Chillon

Marmite de l'Escalade: Kochtopf

Wenn Sie in den Confiserien Kochtöpfe aus Schokolade antreffen, dann geht es auf die Escalade zu – das grosse Genfer Stadtfest. Gefeiert wird es am... mehr

Marmite de l'Escalade: Kochtopf
Rissoles aux poires: fruchtig-süss

Rissoles aux poires: fruchtig-süss

Die gefüllten Teigtaschen – auch Maultaschen genannt – sind eine Genfer Spezialität, die traditionell zur Weihnachtszeit von den Familien... mehr

Cardon: ein einzigartiges Gemüse

Der Cardon ist ein distelartiges Gemüse, das in der Region Genf und im angrenzenden Waadtland kultiviert wird. Er schmeckt nach Artischocken und wird in der kalten Jahreszeit mit Vorliebe gratiniert gegessen (gratin de cardon). Eingeführt wurde der Cardon im 17. Jahrhundert von den Hugenotten, die damals in die Westschweiz flüchteten.

Cardon: ein einzigartiges Gemüse

Marmite de l'Escalade: Kochtopf

Wenn Sie in den Confiserien Kochtöpfe aus Schokolade antreffen, dann geht es auf die Escalade zu – das grosse Genfer Stadtfest. Gefeiert wird es am 11. und 12. Dezember, denn in dieser Nacht, im Jahr 1602, versuchten die Savoyer die Stadt zu stürmen. Mère Royaume, eine beherzte Köchin, warf ihnen jedoch ihren Suppentopf auf den Kopf. Zur Erinnerung an den kulinarischen Kraftakt gibt es die Marmites aus Schokolade, gefüllt mit Gemüse aus Marzipan.

Marmite de l'Escalade: Kochtopf

Rissoles aux poires: fruchtig-süss

Die gefüllten Teigtaschen – auch Maultaschen genannt – sind eine Genfer Spezialität, die traditionell zur Weihnachtszeit von den Familien hergestellt wird. Gefüllt sind die Rissoles mit einer speziellen Birnensorte, den Krapfenbirnen. Das macht ihr Innenleben besonders fruchtig, saftig und süss.

Rissoles aux poires: fruchtig-süss