Bahnhof Luzern

Nach dem Brand 1971 wurde das gesamte Bahnhofareal neu angelegt. Einzigartig ist die transparente Vorhalle mit dem geschwungenen Vordach, vom spanischen Architekten Santiago Calatrava gestaltet. Das Hauptportal des alten Bahnhofs steht heute als Torbogen auf dem Bahnhofsplatz. mehr

Chillon

Business Center

1997 vom Architekten Mario Botta erstellt. Das grosse rundes und aus roten Ziegelsteine Gebäude ist 1997 für die Swisscom vom Stararchitekt Mario... mehr

Business Center
Städtische Badeanstalt

Städtische Badeanstalt

Die Bedeutung der städtischen Badeanstalt am Ufer des Flusses Ticino, ergänzt durch eine Tennisanlage ein gedecktes Schwimmbad und eine ebenfalls... mehr

Bahnhof Luzern

Nach dem Brand 1971 wurde das gesamte Bahnhofareal neu angelegt. Einzigartig ist die transparente Vorhalle mit dem geschwungenen Vordach, vom spanischen Architekten Santiago Calatrava gestaltet. Das Hauptportal des alten Bahnhofs steht heute als Torbogen auf dem Bahnhofsplatz.

Business Center

1997 vom Architekten Mario Botta erstellt. Das grosse rundes und aus roten Ziegelsteine Gebäude ist 1997 für die Swisscom vom Stararchitekt Mario Botta. Heute beherbergt ein Businesscenter mit Konferenz und Seminarräume und ist zum Teil Sitz des neuen Nationalen Strafgerichtes.

Städtische Badeanstalt

Die Bedeutung der städtischen Badeanstalt am Ufer des Flusses Ticino, ergänzt durch eine Tennisanlage ein gedecktes Schwimmbad und eine ebenfalls gedeckte Kunsteisbahn, liegt nicht nur in ihrer idyllischen Lage. Durch die langgezogene, sechs Meter hohe Fussgänger-Passerelle mit der Stadtverbunden, nimmt sie einerseits das Motiv der mittelalterlichen Sperrmauern auf.