Schlag um Schlag zum Kunstwerk

Der Ort passt perfekt: Im Herzen der Altstadt von Fribourg befindet sich das Atelier von Le Bûcher, wo flinke Hände weichen Sandstein bearbeiten und Kunstwerke schaffen wie im Mittelalter. Wer möchte, kann sich in der Tradition des Bildhauens versuchen und an den regelmässig stattfindenden Kursen... mehr

Chillon

Klosters

Klosters liegt eingebettet im ländlich gebliebenen Teil des Prättigaus (Graubünden) und steht mit seiner dörflich-romantischen Atmosphäre in... mehr

Klosters
Mehr als eine Frage der Zeit

Mehr als eine Frage der Zeit

In seinem Atelier, dem Centre d’initiation de l’horlogerie, in Le Sentier weiht Olivier Piguet Uhrenliebhaber in die Kunst der Uhrmacherei ein.... mehr

Schlag um Schlag zum Kunstwerk

Der Ort passt perfekt: Im Herzen der Altstadt von Fribourg befindet sich das Atelier von Le Bûcher, wo flinke Hände weichen Sandstein bearbeiten und Kunstwerke schaffen wie im Mittelalter. Wer möchte, kann sich in der Tradition des Bildhauens versuchen und an den regelmässig stattfindenden Kursen lernen, wie man mit Hammer und Meissel hantiert. Und ein bisschen nachfühlen, was es gebraucht hat, die Kathedrale St. Nicolas zu bauen.

Klosters

Klosters liegt eingebettet im ländlich gebliebenen Teil des Prättigaus (Graubünden) und steht mit seiner dörflich-romantischen Atmosphäre in starkem Gegensatz zur unmittelbar nahen Alpenmetropole Davos. Das vielseitige Sommer- und Winterangebot eignet sich gut für Familien mit Kindern.

Klosters bietet einen besonderen Mix aus berühmtem Bergferienort - der britische Thronfolger Prinz Charles ist regelmässiger Gast - und der Idylle eines ursprünglichen Bündner Dorfes. Das vielseitige Sommer- und Winterangebot eignet sich gut für Familien mit Kindern.

Mehr als eine Frage der Zeit

In seinem Atelier, dem Centre d’initiation de l’horlogerie, in Le Sentier weiht Olivier Piguet Uhrenliebhaber in die Kunst der Uhrmacherei ein. Dabei erzählt er viel zu Geschichte und Handwerk und lehrt maximal zwei Teilnehmende in ein- bis zweitägigen Kursen, wie Uhren zerlegt, gereinigt, geölt und wieder zusammengebaut werden. Das Mittagessen in seinem Haus «Le Petit Paradis» wird vom Uhrmachermeister höchstpersönlich zubereitet und ist im Kurs inbegriffen.