Maienfeld – Heidis Welt

Maienfeld – Heidis Welt

Maienfeld in der Bündner Herrschaft inspirierte die Dichterin Johanna Spyri zu ihren Romanen über Heidi. Im Heidi-Dorf wird die Geschichte des kleinen, fröhlichen und naturverbundenen Waisenmädchens an den Originalstätten lebendig. mehr

Gletschergarten und Löwendenkmal

Gletschergarten und Löwendenkmal

Es ist eines der berühmtesten Denkmäler der Welt. Es wurde zum Andenken an den Heldentod der 1792 in den Tuilerien gefallenen Schweizer in den natürlich gewachsenen Felsen gehauen. Der amerikanische Schriftsteller Mark Twain erhob den Löwen zum...mehr

Freilichtmuseum Ballenberg

Freilichtmuseum...

Seit den 70er Jahren werden in der Schweiz alte Bauernhäuser, Ställe,...mehr

Augusta Raurica – die Römerstadt

Augusta Raurica –...

Römer züchteten wollhaarige Weideschweine, nannten ihre Pferde schon mal...mehr

Maienfeld – Heidis Welt

Maienfeld in der Bündner Herrschaft inspirierte die Dichterin Johanna Spyri zu ihren Romanen über Heidi. Im Heidi-Dorf wird die Geschichte des kleinen, fröhlichen und naturverbundenen Waisenmädchens an den Originalstätten lebendig.

Maienfeld in der Bündner Herrschaft inspirierte die Dichterin Johanna Spyri zu ihren Romanen über Heidi. Im Heidi-Dorf wird die Geschichte des kleinen, fröhlichen und naturverbundenen Waisenmädchens an den Originalstätten lebendig.

Maienfeld – Heidis Welt
Detailkarte einblenden

Gletschergarten und Löwendenkmal

Es ist eines der berühmtesten Denkmäler der Welt. Es wurde zum Andenken an den Heldentod der 1792 in den Tuilerien gefallenen Schweizer in den natürlich gewachsenen Felsen gehauen. Der amerikanische Schriftsteller Mark Twain erhob den Löwen zum traurigsten und bewegendsten Stück Stein der Welt.

In der Stadt Luzern sind drei unterschiedliche Sehenswürdigkeiten unmittelbare Nachbarn: das weltbekannte Löwendenkmal, der Gletschergarten mit einem grossen Gebirgsrelief aus dem 18. Jahrhundert und das Spiegellabyrinth “Alhambra” mit 90 Spiegeln.

Gletschergarten und Löwendenkmal
Detailkarte einblenden

Freilichtmuseum Ballenberg

Seit den 70er Jahren werden in der Schweiz alte Bauernhäuser, Ställe, Backhäuschen oder Scheunen nicht abgerissen, wenn sie modernen Bauten weichen müssen, sondern Stein für Stein abgebaut. Und im Freilichtmuseum Ballenberg wieder errichtet.

Seit den 70er Jahren werden in der Schweiz alte Bauernhäuser, Ställe, Backhäuschen oder Scheunen nicht abgerissen, wenn sie modernen Bauten weichen müssen, sondern Stein für Stein abgebaut. Und im Freilichtmuseum Ballenberg wieder errichtet.

Freilichtmuseum Ballenberg
Detailkarte einblenden

Augusta Raurica – die Römerstadt

Römer züchteten wollhaarige Weideschweine, nannten ihre Pferde schon mal Lüstling und siebten Gewürzreste aus ihrem Wein, bevor sie ihn tranken. Jedenfalls in Augusta Raurica, der besterhaltenen römischen Stadt nördlich der Alpen.

Römer züchteten wollhaarige Weideschweine, nannten ihre Pferde schon mal Lüstling und siebten Gewürzreste aus ihrem Wein, bevor sie ihn tranken. Jedenfalls in Augusta Raurica, der besterhaltenen römischen Stadt nördlich der Alpen.

Augusta Raurica – die Römerstadt
Detailkarte einblenden