Romantik Hotel Chesa Grischuna

Romantik Hotel Chesa Grischuna

Das Hotel wurde im im Landistil, also angelehnt an die Landesausstellung 1939, erbaut. Sorgfältig wird das originale Inventar erhalten und gepflegt.mehr

Hotel International au Lac

Hotel International au Lac

Vor der Hoteltür der See, um die Ecke die Altstadt und nur einen Katzensprung entfernt viele Shoppingmöglichkeiten: Das «International au Lac» besticht allein schon durch seine einmalige zentrale Lage.mehr

Hotel Chesa Salis

Hotel Chesa Salis

Seit 1982 ist die Chesa Salis ein Hotel mit dem Charme eines...mehr

Restaurant Hof zu Wil

Restaurant Hof zu...

Besondere Auszeichnung 2001: Für "die zeitgenössische architektonische...mehr

Romantik Hotel Chesa Grischuna

Das Hotel wurde im im Landistil, also angelehnt an die Landesausstellung 1939, erbaut. Sorgfältig wird das originale Inventar erhalten und gepflegt.

Im Herzen von Klosters gelegenes Hotel im Stil der 30er Jahre. Es wird seit der Eröffnung 1938 von der Besitzerfamilie Guler geführt. Im Jahr 2007 wurden drei Juniorsuiten eingebaut. Das legendäre Chesa Restaurant weist 16 Gault Millau-Punkte auf und serviert marktorientierte Küche. In der Chesa-Bar erklingt Live-Musik, in der Carigiet-Bar Taverne mit Kegelbahn wird Raclette-Essen zum Erlebnis.

Hotel International au Lac

Vor der Hoteltür der See, um die Ecke die Altstadt und nur einen Katzensprung entfernt viele Shoppingmöglichkeiten: Das «International au Lac» besticht allein schon durch seine einmalige zentrale Lage.

Das traditionsreiche Haus befindet sich seit 1906 in Familienbesitz und ist das einzige Hotel mit eigener Tiefgarage und Garten mit Schwimmbad im historischen Zentrum der Stadt, das direkt an der Seepromenade liegt. Das «International au Lac» wurde von der ICOMOS Jury der UNESCO im Jahr 2007 mit dem Ehrentitel «Historisches Hotel» ausgezeichnet und steht heute unter Denkmalschutz. Obwohl es immer wieder den Bedürfnissen der Gäste angepasst und mordernisiert wurde, hat das Hotel nichts von seinem historischen Charme eingebüsst.

Hotel Chesa Salis

Seit 1982 ist die Chesa Salis ein Hotel mit dem Charme eines Privathauses. Meterdicke Mauern strahlen Geborgenheit und aristokratische Grosszügigkeit aus. In den gemütlichen Stuben geniessen die Gäste kulinarische Köstlichkeiten und regionale Spezialitäten.

1883 erteilte Rudolf von Salis-Muralt dem bekannten Architekten Nicolaus Hartmann den Auftrag, das 1590 erbaute Bauernhaus in eine herrschaftliche Patriziervilla umzubauen. Seit 1982 ist die Chesa Salis ein Hotel mit dem Charme eines Privathauses. Meterdicke Mauern strahlen Geborgenheit und aristokratische Grosszügigkeit aus. 18 komfortable Gästezimmer sind Zeugen alter Handwerkskunst. In den gemütlichen Stuben geniessen die Gäste kulinarische Köstlichkeiten und regionale Spezialitäten.

Restaurant Hof zu Wil

Besondere Auszeichnung 2001: Für "die zeitgenössische architektonische Interpretation von historischer Bausubstanz...

Auszug aus dem Jurybericht
Besondere Auszeichnung 2001: Für "die zeitgenössische architektonische Interpretation von historischer Bausubstanz und für die Wiedereinbindung der Hofanlage als öffentlicher Ort in die soziale Struktur der Stadt".
In der Vorgehensweise bei der Renovation und der Wiederbelebung des Hofes wurde die Nutzung Teil des architektonischen und denkmalpflegerischen Projektes: Frühere Infrastrukturräume, Keller und Lager wurden zum alltäglichen Wirtshaus umgenutzt.