Fotomuseum und Fotostiftung

Fotomuseum und Fotostiftung

Das Fotomuseum Winterthur, einziges Museum für Fotografie in der Deutschschweiz, befindet sich in einer umgebauten Fabrik. In Wechselausstellungen, Vorträgen und Publikationen wird die Fotografie in ihrer medialen Vielfalt vorgestellt. Es ist ein...mehr

Museum Langmatt

Museum Langmatt

Die 1900 von Karl Moser erbaute Villa Langmatt, Vermächtnis der...mehr

Augusta Raurica – die Römerstadt

Augusta Raurica –...

Römer züchteten wollhaarige Weideschweine, nannten ihre Pferde schon mal...mehr

Fotomuseum und Fotostiftung

Das Fotomuseum Winterthur, einziges Museum für Fotografie in der Deutschschweiz, befindet sich in einer umgebauten Fabrik. In Wechselausstellungen, Vorträgen und Publikationen wird die Fotografie in ihrer medialen Vielfalt vorgestellt. Es ist ein Ort für die Fotografie als Kunst und als visuelles Dokument der Wirklichkeit.

Fotografien bilden die Wirklichkeit ab – oder Alternativen dafür. Die Welt durchs Objektiv zeigt das Fotomuseum in Winterthur. Dank der Zusammenarbeit mit der Fotostiftung Schweiz entstand ein einzigartiges europäisches Kompetenzzentrum für Lichtbildkunst.

Zermattlantis Matterhorn Museum

Unter dem Dorfplatz öffnet das Museum seinen Besuchern mit der inszenierten Ausgrabungsstätte «Zermatlantis» eine bilderstarke Welt voller unglaublicher Geschichten.

Museum Langmatt

Die 1900 von Karl Moser erbaute Villa Langmatt, Vermächtnis der Industriellen- und Sammlerfamilie Sidney und Jenny Brown-Sulzer, Mitbegründerfamilie der Brown, Boveri & Cie., heute ABB, präsentiert sich heute als Impressionisten- und Wohnmuseum.

Die 1900 von Karl Moser erbaute Villa Langmatt, Vermächtnis der Industriellen- und Sammlerfamilie Sidney und Jenny Brown-Sulzer, Mitbegründerfamilie der Brown, Boveri & Cie., heute ABB, präsentiert sich heute als Impressionisten- und Wohnmuseum.

Augusta Raurica – die Römerstadt

Römer züchteten wollhaarige Weideschweine, nannten ihre Pferde schon mal Lüstling und siebten Gewürzreste aus ihrem Wein, bevor sie ihn tranken. Jedenfalls in Augusta Raurica, der besterhaltenen römischen Stadt nördlich der Alpen.

Römer züchteten wollhaarige Weideschweine, nannten ihre Pferde schon mal Lüstling und siebten Gewürzreste aus ihrem Wein, bevor sie ihn tranken. Jedenfalls in Augusta Raurica, der besterhaltenen römischen Stadt nördlich der Alpen.