Collection de l'Art Brut

Collection de l'Art Brut

Jean Dubuffet war der Erste, der die künstlerische Qualität von spontanen und autodidaktischen Kreationen erkannte, die er in Heimen und Gefängnissen, bei spirituellen Sitzungen oder gesellschaftlichen Aussenseitern entdeckte.mehr

Altstadt und Kathedrale Saint-Pierre

Altstadt und Kathedrale Saint-Pierre

Genf, wegen des multikulturellen Charakters auch die kleinste Metropole genannt, hat eine lebendige Altstadt mit Weinstuben, Kunstgalerien und Antiquitätenhändlern. Auf dem Gipfel des Altstadthügels thront die Kathedrale Saint-Pierre.mehr

Naturhistorisches Museum Basel

Naturhistorisches...

Ein Besuch im Naturhistorischen Museum ist wie eine Reise in die...mehr

Kathedrale St. Nicolas

Kathedrale St....

Der Aufstieg über die 368 Stufen in den Turm der St. Niklaus-Kathedrale...mehr

Collection de l'Art Brut

Jean Dubuffet war der Erste, der die künstlerische Qualität von spontanen und autodidaktischen Kreationen erkannte, die er in Heimen und Gefängnissen, bei spirituellen Sitzungen oder gesellschaftlichen Aussenseitern entdeckte.

Die Collection de l’Art Brut beherbergt eine weltweit einzigartige Sammlung von Kunstwerken, autodidaktisch geschaffen von Aussenseitern der Gesellschaft wie Menschen in psychiatrischen Kliniken und Haftanstalten.

Altstadt und Kathedrale Saint-Pierre

Genf, wegen des multikulturellen Charakters auch die kleinste Metropole genannt, hat eine lebendige Altstadt mit Weinstuben, Kunstgalerien und Antiquitätenhändlern. Auf dem Gipfel des Altstadthügels thront die Kathedrale Saint-Pierre.

Genf, wegen des multikulturellen Charakters auch die kleinste Metropole genannt, hat eine lebendige Altstadt mit Weinstuben, Kunstgalerien und Antiquitätenhändlern. Auf dem Gipfel des Altstadthügels thront die Kathedrale Saint-Pierre.

Naturhistorisches Museum Basel

Ein Besuch im Naturhistorischen Museum ist wie eine Reise in die hintersten Winkel unserer Erde. Was für ein Erlebnis, die grössten wie auch die kleinsten Naturobjekte näher, genauer und in Ruhe betrachten zu können.

Was für ein Erlebnis, die grössten wie auch die kleinsten Naturobjekte näher, genauer und in Ruhe betrachten zu können.

Kathedrale St. Nicolas

Der Aufstieg über die 368 Stufen in den Turm der St. Niklaus-Kathedrale wird mit einer einmaligen Aussicht über Stadt und Freiburger Voralpen belohnt. Die gotische Kathedrale, ihre Fenster und die Orgel sind einen Besuch unbedingt wert (auf Wunsch mit Führung).

Bemühen Sie sich die 368 Stufen hinauf und geniessen Sie Ihre Belohnung: einen unverstellten Blick auf Freiburg.