Napoleon Museum

Napoleon Museum

Hoch über dem Bodensee, inmitten eines grossen Parks, in einem stilvoll eingerichteten Schloss hat der letzte Kaiser Frankreichs gelebt. Im heutigen Napoleonmuseum ist die Einrichtung original erhalten, der Schlosspark ist frisch restauriert.mehr

Salzbergwerk

Salzbergwerk

Der Besuch der Salzmine, die sich über 50km in einem weiten Netz aus Tunneln, Gruben und riesigen Höhlen erstreckt, erfolgt zuerst im Zug, danach zu Fuss.mehr

Risottata di Carnevale im Tessin (TI)

Risottata di...

Der städtische Karneval ist jünger als der dörfliche. In Bellinzona zum...mehr

Der Zibelemärit in Bern (BE)

Der Zibelemärit...

Am vierten Montag im November verwandelt sich der obere Teil der Berner...mehr

Napoleon Museum

Hoch über dem Bodensee, inmitten eines grossen Parks, in einem stilvoll eingerichteten Schloss hat der letzte Kaiser Frankreichs gelebt. Im heutigen Napoleonmuseum ist die Einrichtung original erhalten, der Schlosspark ist frisch restauriert.

Hoch über dem Bodensee, inmitten eines grossen Parks, in einem stilvoll eingerichteten Schloss hat der letzte Kaiser Frankreichs gelebt. Im heutigen Napoleonmuseum ist die Einrichtung original erhalten, der Schlosspark ist frisch restauriert.

Salzbergwerk

Der Besuch der Salzmine, die sich über 50km in einem weiten Netz aus Tunneln, Gruben und riesigen Höhlen erstreckt, erfolgt zuerst im Zug, danach zu Fuss.

Über Jahrhunderte bedeutete der Besitz von Salz Reichtum und Macht. Die im 15. Jahrhundert entdeckten Salzvorkommen von Bex werden heute noch abgebaut. Das Bergwerk kann besichtigt werden, ein Museum zeigt die Salzgewinnung von 1684 bis heute.

Risottata di Carnevale im Tessin (TI)

Der städtische Karneval ist jünger als der dörfliche. In Bellinzona zum Beispiel geht er auf die sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. Er gestaltet sich nach dem Vorbild der oberitalienischen Städte mit Wagen und Konfetti.

Dienstag vor Aschermittwoch

Der städtische Karneval ist jünger als der dörfliche. In Bellinzona zum Beispiel geht er auf die sechziger Jahre des 19. Jahrhunderts zurück. Er gestaltet sich nach dem Vorbild der oberitalienischen Städte mit Wagen und Konfetti.

Der Zibelemärit in Bern (BE)

Am vierten Montag im November verwandelt sich der obere Teil der Berner Altstadt zwischen Bahnhof und Bundesplatz in einen grossen Markt.

Vierter Montag im November
Am vierten Montag im November verwandelt sich der obere Teil der Berner Altstadt zwischen Bahnhof und Bundesplatz in einen grossen Markt. An Hunderten von Ständen bieten Bauersleute aus der Umgebung, vor allem aus dem freiburgischen Seebezirk, zu Zöpfen geflochtene Zwiebeln an, dazu Wintergemüse, Steinobst und Nüsse.