Wallis

Wallis

Es gibt keine Hinweise darauf, dass Reben im Wallis angebaut wurden, bevor Julius Cäsar im 1. Jahrhundert vor Christus die Gallier besiegte. Man hat allenfalls eine wilde Rebe, die Vitis sylvestris entdeckt, deren Frucht anderen Beeren der Gegend...mehr

Waadtländer Flammkuchen

Waadtländer Flammkuchen

Eine neue Interpretation des Waadtländer Klassikers “Papet vaudois”!mehr

Rebweg zwischen Salgesch und Sierre

Rebweg zwischen...

Dieser 2,5 stündige Spaziergang lässt sich wie ein Freilichtmuseum...mehr

Der Zug durch die Reben

Der Zug durch die...

Bequem lassen sich die Weinberge des Lavaux im blau-gelben «Train des...mehr

Wallis

Es gibt keine Hinweise darauf, dass Reben im Wallis angebaut wurden, bevor Julius Cäsar im 1. Jahrhundert vor Christus die Gallier besiegte. Man hat allenfalls eine wilde Rebe, die Vitis sylvestris entdeckt, deren Frucht anderen Beeren der Gegend ähnlich ist.

Es gibt keine Hinweise darauf, dass Reben im Wallis angebaut wurden, bevor Julius Cäsar im 1. Jahrhundert vor Christus die Gallier besiegte. Man hat allenfalls eine wilde Rebe, die Vitis sylvestris entdeckt, deren Frucht anderen Beeren der Gegend ähnlich ist.

Waadtländer Flammkuchen

Eine neue Interpretation des Waadtländer Klassikers “Papet vaudois”!

Rebweg zwischen Salgesch und Sierre

Dieser 2,5 stündige Spaziergang lässt sich wie ein Freilichtmuseum besichtigen. Auf den 6km läuft man dem Weinberg entlang, an Winzervierteln vorbei und macht einen Streifzug in das Naturschutzgebiet der Raspille-Schlucht. Die 80 am Wegrand aufgestellten Informationsschilder führen die Gäste in die regionale Geschichte und das Brauchtum der Winzer ein.

Dieser 2,5 stündige Spaziergang lässt sich wie ein Freilichtmuseum besichtigen.

Der Zug durch die Reben

Bequem lassen sich die Weinberge des Lavaux im blau-gelben «Train des vignes», auf der beschaulichen Zugfahrt hoch über dem Genfersee erleben. Der Extrazug windet sich von Vevey durch die sattgrünen Reben hinauf nach Puidoux-Chexbres.