Bahnerlebnisweg: Von Preda nach Bergün

Bahnerlebnisweg: Von Preda nach Bergün

39 Tunnels, 55 Brücken, 1123 Meter Höhendifferenz: Die Albulastrecke der Rhätischen Bahn zwischen Thusis und St. Moritz ist ein bahntechnisches Meisterwerk. Sie wurde 1903 nach nur fünfjähriger Bauzeit eröffnet. Der Abschnitt zwischen Preda und...mehr

Savoldellis Berghaus Radons, 1870m

Savoldellis Berghaus Radons, 1870m

Das Berghaus Radons liegt am Fusse des Piz Forbesch. Seit 1939 werden in der Arvenstube vom Berghaus Spezialitäten aus Graubünden angeboten. Gemütliche Zimmer laden die Gäste zum übernachten ein. Im Winter liegt das Haus direkt im Skigebiet Savognin.mehr

Bahnerlebnisweg: Von Preda nach Bergün

39 Tunnels, 55 Brücken, 1123 Meter Höhendifferenz: Die Albulastrecke der Rhätischen Bahn zwischen Thusis und St. Moritz ist ein bahntechnisches Meisterwerk. Sie wurde 1903 nach nur fünfjähriger Bauzeit eröffnet. Der Abschnitt zwischen Preda und Bergün gilt als eine der spektakulärsten Strecken. Ihm folgt der Bahnerlebnisweg.

39 Tunnels, 55 Brücken, 1123 Meter Höhendifferenz: Die Albulastrecke der Rhätischen Bahn zwischen Thusis und St. Moritz ist ein bahntechnisches Meisterwerk. Sie wurde 1903 nach nur fünfjähriger Bauzeit eröffnet. Der Abschnitt zwischen Preda und Bergün gilt als eine der spektakulärsten Strecken der Welt und ist ein Musterbeispiel für die Erschliessung hochalpiner Landschaften.

Bahnerlebnisweg: Von Preda nach Bergün
Detailkarte einblenden

Savoldellis Berghaus Radons, 1870m

Das Berghaus Radons liegt am Fusse des Piz Forbesch. Seit 1939 werden in der Arvenstube vom Berghaus Spezialitäten aus Graubünden angeboten. Gemütliche Zimmer laden die Gäste zum übernachten ein. Im Winter liegt das Haus direkt im Skigebiet Savognin.

Savoldellis Berghaus Radons, 1870m
Detailkarte einblenden

Buslinien im Parkgebiet

Das Parkgebiet des Parco Nazionale Locarnese ist am besten mit dem Bus zu entdecken, mit welchem man auch abgelegene Gebiete gut erreichen kann.

Buslinien im Parkgebiet
Detailkarte einblenden

Kalkbrennöfen im Parkgebiet

In früheren Jahrhunderten wurde in Brennöfen Kalk gebrannt, welcher für verschiedenste Zwecke eingesetzt wurde und ein äusserst wichtiges Produkt für die Region war. In Moneto und in Bosco Gurin können diese Zeitzeugen besonders gut besichtigt werden.

Kalkbrennöfen im Parkgebiet
Detailkarte einblenden