Badespass am Caumasee

Badespass am Caumasee

Schwimmen, Faulenzen und Sonnenbaden: Nicht umsonst lässt sich der Name mit 'See der Mittagsruhe' übersetzen. Die idyllische Landschaft um den Caumasee ist nicht nur für Wasserratten ein Paradies. mehr

Bergseen im Binntal

Bergseen im Binntal

Im Landschaftspark finden sich rund ein Dutzend Bergseen. Besonders schön und leicht erreichbar ist der Halsesee, in einer Moorlandschaft von nationaler Bedeutung. Inmitten saftiger Alpweiden befindet sich der Schaplersee. Auf 2400m liegt der...mehr

Lago Nero (2387 m ü. M.)

Lago Nero (2387 m...

Der runde Lago Nero bietet eine herrliche Aussicht auf den Basodino...mehr

Lago Bianco & Lago Nero (2300m)

Lago Bianco &...

Lago Bianco
Der See wird mit Gletscherwasser und...mehr

Badespass am Caumasee

Schwimmen, Faulenzen und Sonnenbaden: Nicht umsonst lässt sich der Name mit 'See der Mittagsruhe' übersetzen. Die idyllische Landschaft um den Caumasee ist nicht nur für Wasserratten ein Paradies.

Schwimmen, Faulenzen und Sonnenbaden: Nicht umsonst lässt sich der Name mit 'See der Mittagsruhe' übersetzen. Die idyllische Landschaft um den Caumasee ist nicht nur für Wasserratten ein Paradies.

Bergseen im Binntal

Im Landschaftspark finden sich rund ein Dutzend Bergseen. Besonders schön und leicht erreichbar ist der Halsesee, in einer Moorlandschaft von nationaler Bedeutung. Inmitten saftiger Alpweiden befindet sich der Schaplersee. Auf 2400m liegt der Geisspfadsee, eine Reihe von Gletscherseen in einer Geröllwüste. Oder ein Besuch beim Grengjer See, dem Juwel auf einer Terrasse im Saflischtal.

Lago Nero (2387 m ü. M.)

Der runde Lago Nero bietet eine herrliche Aussicht auf den Basodino Gletscher und Cavagnoli-See. Die Farbe des Sees wird auf das Hornblendegestein der Umgebung zurückgeführt.

Lago Bianco & Lago Nero (2300m)

Lago Bianco
Der See wird mit Gletscherwasser und Sand gespiesen. Dadurch erhält der See die milchige, weissliche Farbe. Der Lago Bianco ist ein Stausee sowie eine Wasserscheide. Ostwärts fliesst das Wasser in das schwarze Meer, südwärts in die Adria.

Lago Nero
Der Lej Nair mit romanischem Namen wird vom Lago Bianco gespiesen. Deshalb ist das Wasser bereits etwas gereinigt und weil sich die Sonne nicht direkt im See spiegelt, leuchtet das Wasser schwärzlich. Im forellenreichen Lej Nair darf auch gefischt werden.