Gasthaus Rathauskeller

Gasthaus Rathauskeller

Feine Speisen in alten Gemäuern geniessen. In der Zunftstube in der ersten Etage wird komponiert, interpretiert und zelebriert. Ziel dabei ist es, dem Gemüse, Fleisch oder Fisch seinen wahren ursprünglichen Geschmack zu entlocken.mehr

Huwilerturm

Huwilerturm

Das Baujahr des Huwilerturms ist urkundlich nicht genau zu fassen, soll aber nach Linus Birchler in die Jahre 1524/25 gefallen sein. Andere Quellen geben als Baujahr 1519 an und nennen als Erbauer einen Baumeister Huwiler. mehr

Strandbad Zug

Strandbad Zug

Strandbad Zug
- Freier Zugang
mehr

Gasthaus Widder

Gasthaus Widder

Der «Widder-Fritz» ist zum gemütlichen und typischen Schweizer...mehr

Gasthaus Rathauskeller

Feine Speisen in alten Gemäuern geniessen. In der Zunftstube in der ersten Etage wird komponiert, interpretiert und zelebriert. Ziel dabei ist es, dem Gemüse, Fleisch oder Fisch seinen wahren ursprünglichen Geschmack zu entlocken.

Feine Speisen in alten Gemäuern geniessen. In der Zunftstube in der ersten Etage wird komponiert, interpretiert und zelebriert. Ziel dabei ist es, dem Gemüse, Fleisch oder Fisch seinen wahren ursprünglichen Geschmack zu entlocken.

Huwilerturm

Das Baujahr des Huwilerturms ist urkundlich nicht genau zu fassen, soll aber nach Linus Birchler in die Jahre 1524/25 gefallen sein. Andere Quellen geben als Baujahr 1519 an und nennen als Erbauer einen Baumeister Huwiler.

Das Baujahr des Huwilerturms ist urkundlich nicht genau zu fassen, soll aber nach Linus Birchler in die Jahre 1524/25 gefallen sein. Andere Quellen geben als Baujahr 1519 an und nennen als Erbauer einen Baumeister Huwiler.

Strandbad Zug

Strandbad Zug
- Freier Zugang

Gasthaus Widder

Der «Widder-Fritz» ist zum gemütlichen und typischen Schweizer Spezialitäten Lokal in der Stadt Zug geworden. Nebst der traditionellen „gutbürgerlichen“ Küche reicht die Vielfalt aber auch zu exotisch anmutenden Gerichten aus Südafrika.

Der «Widder-Fritz» ist zum gemütlichen und typischen Schweizer Spezialitäten Lokal in der Stadt Zug geworden. Nebst der traditionellen „gutbürgerlichen“ Küche reicht die Vielfalt aber auch zu exotisch anmutenden Gerichten aus Südafrika.