Genuss'14 - Bierbrauen im Mühlistübli

Genuss'14 - Bierbrauen im Mühlistübli

Wollten Sie schon immer wissen, wie Bier hergestellt wird? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Beim Gratis-Bierbraukurs mit dem Thuner Homebrew Club können Sie jeden Schritt bis zum fertigen Bier mitverfolgen. Ergänzt wird das Ganze mit einem...mehr

Lohengrin

Lohengrin

Oper von Richard Wagner - in deutscher Sprache mit deutscher und englischer Übertitelung.Elsa von Brabant ist in Bedrängnis: Sie ist angeklagt, ihren Bruder ermordet zu haben, um selbst an die Macht zu gelangen. Mit menschlichem Verstand lässt...mehr

Quer durchs 20. Jahrhundert

Quer durchs 20....

Aaron Copland: SextetKrzysztof Penderecki: Klarinetten-QuartettFrank...mehr

Film im Kloster - 1200 Jahre Klostergeschichte

Film im Kloster -...

St. Johann in Müstair, 1200 Jahre Klostergeschichte.Beginn: 17 UhrDauer:...mehr

Genuss'14 - Bierbrauen im Mühlistübli

Wollten Sie schon immer wissen, wie Bier hergestellt wird? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Beim Gratis-Bierbraukurs mit dem Thuner Homebrew Club können Sie jeden Schritt bis zum fertigen Bier mitverfolgen. Ergänzt wird das Ganze mit einem Degustationsbuffet, bestehend aus regionalen Getreide-Spezialitäten.

Wollten Sie schon immer wissen, wie Bier hergestellt wird? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Beim Gratis-Bierbraukurs mit dem Thuner Homebrew Club können Sie jeden Schritt bis zum fertigen Bier mitverfolgen. Ergänzt wird das Ganze mit einem Degustationsbuffet, bestehend aus regionalen Getreide-Spezialitäten.

Genuss'14 - Bierbrauen im Mühlistübli
Detailkarte einblenden

Lohengrin

Oper von Richard Wagner - in deutscher Sprache mit deutscher und englischer Übertitelung.Elsa von Brabant ist in Bedrängnis: Sie ist angeklagt, ihren Bruder ermordet zu haben, um selbst an die Macht zu gelangen. Mit menschlichem Verstand lässt sich der Fall nicht klären, also soll ein Gottesgericht entscheiden. Aber niemand wagt es, im Schwertkampf die Unschuld der jungen Frau zu beweisen. Da erscheint ein ge­heimnisvoller Ritter, der verspricht, für sie zu kämpfen und mit ihr die Ehe zu schliessen. Er stellt allerdings eine Bedingung: Nie darf Elsa nach dem Namen und der Herkunft ihres Gatten fragen... Die Forderung scheint masslos, so masslos wie Leben und Werk des Komponisten, der diese Geschichte erdacht hat. In einem mittelalterlichen Epos hatte Wagner die Idee des bedingungslosen Vertrauens entdeckt, die ihn in ihrer Radikalität faszinierte. Der Gedanke, es könnte möglich sein, ohne Fragen, Angst und Zweifel, im ungebrochenen Glauben an die Güte, Aufrichtigkeit und Humanität des Gegenübers zu leben, ist gross. Gross und lebensfern – wie alle Utopien. Lebensfern, welt­fremd – und schön wie nur unerfüllbare Träume sein können. Ihr Scheitern ist unausweichlich! Unausweichlich, so lange die Welt so ist und bleibt, wie sie ist. Musikalische Leitung: Simone YoungInszenierung: Andreas HomokiHeinrich der Vogler - Christof FischesserLohengrin - Klaus Florian VogtElsa von Brabant - Elza van den Heever

Oper von Richard Wagner - in deutscher Sprache mit deutscher und englischer Übertitelung.Elsa von Brabant ist in Bedrängnis: Sie ist angeklagt, ihren Bruder ermordet zu haben, um selbst an die Macht zu gelangen. Mit menschlichem Verstand lässt sich der Fall nicht klären, also soll ein Gottesgericht entscheiden. Aber niemand wagt es, im Schwertkampf die Unschuld der jungen Frau zu beweisen. Da erscheint ein ge­heimnisvoller Ritter, der verspricht, für sie zu kämpfen und mit ihr die Ehe zu schliessen. Er stellt allerdings eine Bedingung: Nie darf Elsa nach dem Namen und der Herkunft ihres Gatten fragen... Die Forderung scheint masslos, so masslos wie Leben und Werk des Komponisten, der diese Geschichte erdacht hat. In einem mittelalterlichen Epos hatte Wagner die Idee des bedingungslosen Vertrauens entdeckt, die ihn in ihrer Radikalität faszinierte. Der Gedanke, es könnte möglich sein, ohne Fragen, Angst und Zweifel, im ungebrochenen Glauben an die Güte, Aufrichtigkeit und Humanität des Gegenübers zu leben, ist gross. Gross und lebensfern – wie alle Utopien. Lebensfern, welt­fremd – und schön wie nur unerfüllbare Träume sein können. Ihr Scheitern ist unausweichlich! Unausweichlich, so lange die Welt so ist und bleibt, wie sie ist. Musikalische Leitung: Simone YoungInszenierung: Andreas HomokiHeinrich der Vogler - Christof FischesserLohengrin - Klaus Florian VogtElsa von Brabant - Elza van den Heever

Lohengrin
Detailkarte einblenden

Quer durchs 20. Jahrhundert

Aaron Copland: SextetKrzysztof Penderecki: Klarinetten-QuartettFrank Martin: Klaviertrio über irländische VolksliederAlfred Schnittke: StreichtrioBohuslav Martinu: La Revue de Cuisine (Sextett)Ensemble:ZHdK Kammermusikakademie 2014Leitung:-Solist:9 Studierende mit 2 Violinen, Viola, 2 Celli, Klarinette, Fagott, Trompete und Klavier

Aaron Copland: SextetKrzysztof Penderecki: Klarinetten-QuartettFrank Martin: Klaviertrio über irländische VolksliederAlfred Schnittke: StreichtrioBohuslav Martinu: La Revue de Cuisine (Sextett)Ensemble:ZHdK Kammermusikakademie 2014Leitung:-Solist:9 Studierende mit 2 Violinen, Viola, 2 Celli, Klarinette, Fagott, Trompete und Klavier

Quer durchs 20. Jahrhundert
Detailkarte einblenden

Film im Kloster - 1200 Jahre Klostergeschichte

St. Johann in Müstair, 1200 Jahre Klostergeschichte.Beginn: 17 UhrDauer: ca. 45 Minutenim Klostermuseum Müstair

St. Johann in Müstair, 1200 Jahre Klostergeschichte.Beginn: 17 UhrDauer: ca. 45 Minutenim Klostermuseum Müstair

Film im Kloster - 1200 Jahre Klostergeschichte
Detailkarte einblenden