Nationales Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks

Nationales Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks

Wie sein grosser Vorgänger Frédéric Chopin ist der polnische Meisterpianist Krystian Zimerman bereits zu Lebzeiten eine Legende geworden. Seine tiefsinnige und hochdifferenzierte Poesie am Klavier begeistert Musikenthusiasten rund um den...mehr

Aschenputtel

Aschenputtel

„Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen" Es war einmal vor langer langer Zeit, da wuchs die Tochter eines reichen Kaufmanns wohlbehütet auf. Leider verstarb ihre Mutter sehr früh und der Vater heiratete eine Witwe mit zwei Töchtern....mehr

Geführte Wanderung: Aussichtsreicher Ottenberg

Geführte...

Ab der Station Berg führt unser Weg bis Beckelswilen auf Asphalt....mehr

Ballett Aufbau für Kinder ab 5 Jahren

Ballett Aufbau...

Tanzt Ihr Kind gerne? Unterstützen Sie die Freude an der Bewegung und...mehr

Nationales Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks

Wie sein grosser Vorgänger Frédéric Chopin ist der polnische Meisterpianist Krystian Zimerman bereits zu Lebzeiten eine Legende geworden. Seine tiefsinnige und hochdifferenzierte Poesie am Klavier begeistert Musikenthusiasten rund um den Globus.Beethovens Fünftes Klavierkonzert strahlt auch 200 Jahre nach der Uraufführung noch eine heroische Kraft aus, die schon die Zeitgenossen beeindruckte. Niemand konnte so tief und ernsthaft den seelischen Zustand des Pathos musikalisch wiedergeben, wie Johannes Brahms in seiner Ersten Sinfonie in c-moll.Eingeleitet wird dieser Konzertabend mit Witold Lutoslawskis Trauermusik. Ursprünglich für den Zehnten Todestag Béla Bartóks geschrieben, wird hier eine Trauer vertont, wie sie nur Mitte des 20. Jahrhunderts ausgedrückt werden konnte.Besetzung:Krystian Zimerman – KlavierAlexander Liebreich – LeitungNationales Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks

Wie sein grosser Vorgänger Frédéric Chopin ist der polnische Meisterpianist Krystian Zimerman bereits zu Lebzeiten eine Legende geworden. Seine tiefsinnige und hochdifferenzierte Poesie am Klavier begeistert Musikenthusiasten rund um den Globus.Beethovens Fünftes Klavierkonzert strahlt auch 200 Jahre nach der Uraufführung noch eine heroische Kraft aus, die schon die Zeitgenossen beeindruckte. Niemand konnte so tief und ernsthaft den seelischen Zustand des Pathos musikalisch wiedergeben, wie Johannes Brahms in seiner Ersten Sinfonie in c-moll.Eingeleitet wird dieser Konzertabend mit Witold Lutoslawskis Trauermusik. Ursprünglich für den Zehnten Todestag Béla Bartóks geschrieben, wird hier eine Trauer vertont, wie sie nur Mitte des 20. Jahrhunderts ausgedrückt werden konnte.Besetzung:Krystian Zimerman – KlavierAlexander Liebreich – LeitungNationales Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks

Nationales Sinfonieorchester des Polnischen Rundfunks
Detailkarte einblenden

Aschenputtel

„Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen" Es war einmal vor langer langer Zeit, da wuchs die Tochter eines reichen Kaufmanns wohlbehütet auf. Leider verstarb ihre Mutter sehr früh und der Vater heiratete eine Witwe mit zwei Töchtern. Kurz darauf verstarb leider auch der Vater. Die Stiefmutter Berta sowie die Stiefschwestern Gundula und Walburga machen dem Mädchen nun auf alle erdenkliche Weise das Leben schwer. Weil es nicht nur niedrige Schmutzarbeiten leisten muss, sondern fortan auch in der Asche beim Herd schlafen muss, wird es von allen nur noch Aschenputtel genannt.Ein wundervolles Märchen in einer Fassung von Jonas Göttin.Regie: Jonas Göttin | Assistenz: Christina Bosshart Bühnenbild: George Steiner | Assistenz: Soraya Shili Kostüme: Dörte Gerasch Gesamtleitung: Mónica Wohlwend Ab 4 Jahre. In Schweizer Mundart

„Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen" Es war einmal vor langer langer Zeit, da wuchs die Tochter eines reichen Kaufmanns wohlbehütet auf. Leider verstarb ihre Mutter sehr früh und der Vater heiratete eine Witwe mit zwei Töchtern. Kurz darauf verstarb leider auch der Vater. Die Stiefmutter Berta sowie die Stiefschwestern Gundula und Walburga machen dem Mädchen nun auf alle erdenkliche Weise das Leben schwer. Weil es nicht nur niedrige Schmutzarbeiten leisten muss, sondern fortan auch in der Asche beim Herd schlafen muss, wird es von allen nur noch Aschenputtel genannt.Ein wundervolles Märchen in einer Fassung von Jonas Göttin.Regie: Jonas Göttin | Assistenz: Christina Bosshart Bühnenbild: George Steiner | Assistenz: Soraya Shili Kostüme: Dörte Gerasch Gesamtleitung: Mónica Wohlwend Ab 4 Jahre. In Schweizer Mundart

Aschenputtel
Detailkarte einblenden

Geführte Wanderung: Aussichtsreicher Ottenberg

Ab der Station Berg führt unser Weg bis Beckelswilen auf Asphalt. Abwechslung bietet dieSicht auf Felder, Wiesen und Bauernhöfe. Dann treten wir ein in den kühlen Wald des Ottenbergsund verlassen ihn kaum noch bis Weinfelden. Der langgezogene Ottenberg liegt zwischendem Thurtal und dem Kemmental. Der Höhenzug ist ein beliebtes Naherholungsgebietund zieht viele Ausflügler von Nah und Fern an. Mit seiner Höhe von 681 Metern liegt er imWinter oft über dem Nebelmeer.Auf Forststrassen, Wald- und Wiesenpfaden durchqueren wir den Hügel von Ost nach West,von Nord nach Süd, anfangs gemächlich hinauf und zum Schluss wieder hinunter; immerbegleitet von wunderschönen Ausblicken in die weite, grüne Landschaft rings um den bewaldetenHöhenzug.Die Mittagsrast geniessen wir an einem idyllischen Grillplatz und den nahen Kaffeehalt aneinem traumhaften Aussichtspunkt.

Ab der Station Berg führt unser Weg bis Beckelswilen auf Asphalt. Abwechslung bietet dieSicht auf Felder, Wiesen und Bauernhöfe. Dann treten wir ein in den kühlen Wald des Ottenbergsund verlassen ihn kaum noch bis Weinfelden. Der langgezogene Ottenberg liegt zwischendem Thurtal und dem Kemmental. Der Höhenzug ist ein beliebtes Naherholungsgebietund zieht viele Ausflügler von Nah und Fern an. Mit seiner Höhe von 681 Metern liegt er imWinter oft über dem Nebelmeer.Auf Forststrassen, Wald- und Wiesenpfaden durchqueren wir den Hügel von Ost nach West,von Nord nach Süd, anfangs gemächlich hinauf und zum Schluss wieder hinunter; immerbegleitet von wunderschönen Ausblicken in die weite, grüne Landschaft rings um den bewaldetenHöhenzug.Die Mittagsrast geniessen wir an einem idyllischen Grillplatz und den nahen Kaffeehalt aneinem traumhaften Aussichtspunkt.

Geführte Wanderung: Aussichtsreicher Ottenberg
Detailkarte einblenden

Ballett Aufbau für Kinder ab 5 Jahren

Tanzt Ihr Kind gerne? Unterstützen Sie die Freude an der Bewegung und lassen Sie es in die Anfänge des klassischen Tanzes hineinwachsen! Mit vielseitigen Übungen lernt Ihr Kind die Grundtechniken des Balletts. Im Vordergrund steht die Förderung des Rhythmus- und Bewegungsgefühls sowie der Körperhaltung. Spielerisch und kindergerecht werden kurze Choreografien einstudiert, Improvisationen getanzt und Isolations- sowie Schrittübungen an der Stange und im Raum geübt.INHALT- Spielerisches Aufwärmen- Rhythmische Übungen und Improvisationen- Tänzerische Haltungen an der Stange und auf dem Boden- Schritte und Bewegungen im Raum- Beweglichkeitsübungen- Einfache Choreografien einüben und tanzen SVORAUSSETZUNGBasiskurs absolviert oder gleichwertiges Niveau.ZIELGRUPPEKinder ab 5 JahrenLERNZIELEIhr Kind vertieft und erweitert die tänzerische Grundhaltung, erlebt die Bewegungsabläufe des klassischen Tanzes spielerisch durch Entdecken und Ausprobieren und kann sich dabei ausdrücken. Durch das abwechslungsreiche und kreative Tanzen wird die Körperwahrnehmung und Motorik Ihres Kindes gefördert sowie die Beweglichkeit, Rhythmik und Konzentration geschult.TERMINE Datum Zeit1 17.09.2014 15:00 - 15:502 24.09.2014 15:00 - 15:503 01.10.2014 15:00 - 15:504 08.10.2014 15:00 - 15:505 15.10.2014 15:00 - 15:506 22.10.2014 15:00 - 15:507 29.10.2014 15:00 - 15:508 05.11.2014 15:00 - 15:509 12.11.2014 15:00 - 15:5010 19.11.2014 15:00 - 15:50

Tanzt Ihr Kind gerne? Unterstützen Sie die Freude an der Bewegung und lassen Sie es in die Anfänge des klassischen Tanzes hineinwachsen! Mit vielseitigen Übungen lernt Ihr Kind die Grundtechniken des Balletts. Im Vordergrund steht die Förderung des Rhythmus- und Bewegungsgefühls sowie der Körperhaltung. Spielerisch und kindergerecht werden kurze Choreografien einstudiert, Improvisationen getanzt und Isolations- sowie Schrittübungen an der Stange und im Raum geübt.INHALT- Spielerisches Aufwärmen- Rhythmische Übungen und Improvisationen- Tänzerische Haltungen an der Stange und auf dem Boden- Schritte und Bewegungen im Raum- Beweglichkeitsübungen- Einfache Choreografien einüben und tanzen SVORAUSSETZUNGBasiskurs absolviert oder gleichwertiges Niveau.ZIELGRUPPEKinder ab 5 JahrenLERNZIELEIhr Kind vertieft und erweitert die tänzerische Grundhaltung, erlebt die Bewegungsabläufe des klassischen Tanzes spielerisch durch Entdecken und Ausprobieren und kann sich dabei ausdrücken. Durch das abwechslungsreiche und kreative Tanzen wird die Körperwahrnehmung und Motorik Ihres Kindes gefördert sowie die Beweglichkeit, Rhythmik und Konzentration geschult.TERMINE Datum Zeit1 17.09.2014 15:00 - 15:502 24.09.2014 15:00 - 15:503 01.10.2014 15:00 - 15:504 08.10.2014 15:00 - 15:505 15.10.2014 15:00 - 15:506 22.10.2014 15:00 - 15:507 29.10.2014 15:00 - 15:508 05.11.2014 15:00 - 15:509 12.11.2014 15:00 - 15:5010 19.11.2014 15:00 - 15:50

Ballett Aufbau für Kinder ab 5 Jahren
Detailkarte einblenden